News
» Künstler
» CDs
» Tourdaten

 


.............................................

Coming soon:

.............................................

Telmo Pires

Através do Fado
CD 4686-2
file under: world/portugal/fado
21.02.2020

.............................................

Masaa

Irade
CD 4686-2
file under: jazz/world
14.02.2020

.............................................

Frederik Köster / Die Verwandlung

Golden Age
CD 4686-2
file under: jazz
31.01.2020

.............................................

Out now:

.............................................

Paul Hankinson

Dear Emily
CD 4683-2
file under: piano/instrumental
29.11.2019

.............................................

Shake Stew

Gris Gris
CD 4678-2
file under: Jazz
01.11.2019

.............................................

Brot & Sterne

Tales of Wanderlust
CD 4681-2
file under: Jazz
18.10.2019

.............................................

Escape Argot

You. Me. Them.
CD 4680-2
file under: Jazz
18.10.2019

.............................................

Lammel - Lauer - Bornstein

Field
CD 4682-2
file under: Jazz
04.10.2019

.............................................

Matthias Boguth

Milk Wood
CD 4675-2
file under: Jazz
30.08.2019

.............................................

Sirocco Saxophone Quartet feat. Frederik Köster

Levante
CD 4677-2
file under: Jazz
30.08.2019

.............................................

Shake Stew

Grilling Crickets in a Straw Hut
EP 8052-2
file under: Jazz
02.08.2019

.............................................

Melt Trio / Jan Bang

Instants
CD 8047
file under: Jazz
14.06.2019

.............................................

Katharine Mehrling

Strassen von Berlin
CD 4676-2
file under: chanson
10.05.2019

.............................................

Strom & Wasser

Fallen und Steigen
CD 4676-2
file under: singer/songwriter
22.03.2019

.............................................

Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

Shapeshifter
CD 4673-2
file under: jazz
01.02.2019

.............................................

Minua

Still Light
CD 4672-2
file under: jazz
01.02.2019

.............................................

Tamara Lukasheva Quartet

Homebridge
CD 4667-2
file under: jazz
25.01.2019

.............................................

RaaDie

Vast Potential
CD 4674-2
file under: jazz
25.01.2019

.............................................

Clara Haberkamp

Neon Hill
CD 4671-2
file under: jazz
02.11.2018

.............................................

Kaleidoscope String Quartet

Reflections
CD 4665-2
file under: jazz
26.10.2018

.............................................

Bobo & Herzfeld

Blick in den Strom
CD 4662-2
file under: singer/songwriter
28.09.2018

.............................................

Fabiana Striffler

Sweet and So Solitary
CD 4669-2
file under: jazz
28.09.2018

.............................................

Peter Gall

Paradox Dreambox
CD 4666-2
file under: jazz
21.09.2018

.............................................

Wood & Steel Trio feat. Michael Schiefel

Hollywood Songbook
CD 4664-2
file under: jazz
31.08.2018

.............................................

Shake Stew

Rise and Rise Again
CD 4463-2
file under: jazz
20.04.2018

.............................................

Florian Favre Trio

On a Smiling Gust of Wind
CD 4655-2
file under: jazz
02.03.2018

.............................................

Escape Argot

Still Writing Letters
CD 4656-2
file under: jazz
02.03.2018

.............................................

Holler My Dear

Steady As She Goes
CD 4659-2
file under: jazz
02.02.2018

.............................................

Bernhard Meyer

Murmuration
CD 4660-2
file under: jazz
02.02.2018

.............................................

Other Animal

Other Animal
CD 4661-2
file under: jazz
02.02.2018

.............................................

Frederik KŲster/Die Verwandlung & Philharmonisches Orchester Hagen

Homeward Bound Suite
CD 4657-2
file under: jazz
12.01.2018

.............................................

Paul Hankinson

Echoes of a Winter Journey
CD 4658-2
file under: new classical
08.12.2018

.............................................

Mario Rom's Interzone

Truth is Simple to Consume
CD 4650-2
file under: jazz
03.11.2017

.............................................

Erika Stucky

Papito
CD 4656-2
file under: jazz
27.10.2017

.............................................

Lisbeth Quartett

There Is Only Make
CD 4652-2
file under: jazz
27.10.2017

.............................................

Masaa

Outspoken
CD 4647-2
file under: Jazz
12.05.2017

.............................................

Sebastian Sternal

Home
CD 4646-2
file under: Jazz
VÖ 31.03.2017

.............................................

Brot & Sterne

Tales of Herbst
CD 4643-2
file under: Jazz
release March 03,2017

.............................................

Ausgezeichnet

.............................................

Arne Jansen

Sternal Symphonic Society VOL 2
CD 4633-2
file under: jazz

.............................................

Frederik KŲster / Sebastian Sternal

Sternal Symphonic Society VOL 2
CD 4625-2
file under: jazz

.............................................

Sebastian Sternal

Sternal Symphonic Society VOL 2
CD 4616-2
file under: jazz

.............................................

Sebastian Sternal

Sternal Symphonic Society
CD 4573-2
file under: jazz

.............................................

Lisbeth Quartett

Constant Travellers
CD 4562-2
file under: Jazz
hören bei finetunes // iTunes

.............................................

Jonas Burgwinkel

Source Direct
CD 4559-2
file under: Jazz
hören bei finetunes // iTunes

.............................................

Strom & Wasser

Emotionsdesign
CD 4525-2
file under: Singer/Songwriter
hören bei finetunes // iTunes

.............................................

Strom & Wasser

Farbengeil
CD 4507-2
file under: Singer/Songwriter

.............................................

Frederik Köster Quartett

Zeichen der Zeit
CD 4522-2
file under: Jazz

.............................................

Erika Stucky

Suicidal Yodels
CD 4509-2
file under: Jazz

.............................................

BOBO

Lieder von Liebe und Tod
CD 4504-2
file under: Pop

.............................................

 

 

Traumton ist Mitglied der

  

Konzerte heute, 11.12.2019

Strom & Wasser DE-Freiburg, Jazzhaus
Sebastian Sternal DE-Worms, Wormser Theater
Maybebop DE-Scheessel, St. Lucas Kirche

 
07.12.2019    

Alle Jahre wieder ...

bis einschließlich 31.12.2019 liefern wir CDs innerhalb Deutschlands wieder versandkostenfrei.

Und natürlich haben wir auch ein paar Geschenktipps

Wir wünschen eine entspannte Vorweihnachtszeit, schon jetzt ein frohes Fest und ein wunderbares Jahr 2020!



29.11.2019    

Out now:

Paul Hankinson

Dear Emily
CD 4683
file under: neo classical/iano
VÖ 29.11.2019

Bestellen bei amazon.de

Ein suchendsinnliches Gespr√§ch zweier K√ľnstler √ľber Raum und Zeit - "Dear Emily" √∂ffnet die seltenen Zwischenr√§ume zwischen Dichtung und Musik, l√§sst die Stille klingen und gibt den Gedanken Raum.
"Dear Emily" ist ein poetisches Spiel zwischen den Zeilen. Das zweite Solo-Album des Pianisten Paul Hankinson kreist, wie auch bereits sein vielbeachteter Erstling, um Leben und Werk eines anderen K√ľnstlers. Der Titel verr√§t die Inspirationsquelle: "Dear Emiliy" besch√§ftigt sich mit dem Leben und Werk von Emily Dickinson. Diese wiederum ist eine der wichtigsten amerikanischen Dichterinnen des 19.¬†Jahrhunderts. Paul Hankinson widmet sich ihr auf eine sehr pers√∂nliche und sensible Weise, so ist sein Album fast als private Korrespondenz aufzufassen, die sich auf ein tiefes gegenseitiges Verst√§ndnis gr√ľndet, in der Art einer inneren Verwandtschaft. Emily Dickinson war zeitlebens menschenscheu, lebte zur√ľckgezogen und erschuf in ihren Gedichten eine poetische Gegenwelt. Zu ihrem einsamen Lebensstil geh√∂rten aber auch ein Klavier und die Musik. Paul Hankinson lotet nun aus, welche Bedeutung das Piano f√ľr das Leben und Werk der Dichterin hatte. Dabei kreisen seine St√ľcke wie ihre Gedichte um die gro√üen immerw√§hrenden Themen Liebe, Natur, Zeit und Unendlichkeit. Was ihn gereizt h√§tte, so Paul Hankinson, sei die zeitlose Aktualit√§t, ihre Essenz sei unglaublich modern, relevant und im Jetzt. Alle Kompositionen auf "Dear Emily" tragen Zeilen von Emily Dickson als Titel - sie erschlie√üen das innere Wesen ihrer Kunst, ohne dass man mit ihrem Werk vertraut sein muss. Mit seinen Kompositionen schafft Paul Hankinson Resonanzr√§ume f√ľr Emily Dickinsons Gedichte, l√§sst das erklingen, was zwischen den Zeilen liegt, vertont, was wir nur erahnen k√∂nnen und gibt der Poesie einen Klang.




19.11.2019    

Masaa

New video "Herzlicht"

aus dem am 14. Februar 2020 erscheinenden Album "Irade"




18.11.2019    

30 Jahre Traumton - Shake Stew Record Release


Wir feiern unser 30-jähriges Jubiläum mit dem Record Release Konuzert der österreichischen Shooting Stars Shake Stew.

Die siebenk√∂pfige Groovemaschine pr√§sentiert mit ihrem dritten Studio-Album "Gris Gris" einen MIx aus hypnotischen Afrobeat und ekstatischen Jazz-Eruptionen, der absolut s√ľchtig macht.



01.11.2019    

Out now:

Shake Stew

Gris Gris
CD 4678
file under: jazz
VÖ 01.11.2019

Bestellen bei amazon.de

Seit der Gründung im Jahr 2016 gelten die vom Bassisten Lukas Kranzelbinder ins Leben gerufenen Shake Stew als Österreichs Jazzband „der Stunde“. Mit ihrer Premiere am Jazzfestival Saalfelden und dem darauf folgenden Debütalbum „The Golden Fang“ startete Shake Stew quasi aus dem Stand durch. Nachdem sie im Frühjahr 2017 als Stage Band im Wiener Club Porgy & Bess für Furore sorgten, waren sie in den kommenden zwei Jahren Gast bei europäischen und internationen Festivals wie dem  Montreal Jazz Festival, North Sea Jazz Festival, Frankfurt Jazz Festival, Istanbul Jazz Festival, Jazz au Chellah in Marokko und beim Eurojazz Festival in Mexiko.

Der Titel „Gris Gris“ (französisch gesprochen [grigri]) ist ein uralter afrikanischer Begriff, für eine Art Talisman, Amulett oder magischen Gegenstand ,  der eine ganz besondere und einzigartige Energie verleiht. Dieser Gedanke zieht sich seit jeher durch die Musik von Shake Stew, in der der Spirit stets das höchste Maß der Dinge ist und alle anderen Faktoren dieser Energie folgen. So entwickelt die Formation auch auf diesem Album einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann.  „Gris Gris“ ist ein überbordendes, hochenergetisches Klangkonzept einer Band, die mit ihrem Spiel und ihrer Präsenz immer wieder aufs Neue zu überraschen und mitzureisen weiß. Die vielen Facetten dieses Albums spiegeln einen unbändigen Drang wider, die Welt in einer Zeit mit musikalischer Energie zu versorgen, in der Jazzmusik eine immer wichtigere Rolle spielt und die Musiker*innen kompromisslos daran arbeiten, die klangliche Zukunft entscheidend mitzubestimmen.





18.10.2019    

Out now:

Brot & Sterne

Tales of Wanderlust
CD 4681
file under: jazz
VÖ 18.10.2019

Bestellen bei amazon.de

Zwei Jahre nach ihrem Deb√ľt verf√ľhren uns die drei Klangfarbenmaler von Brot und Sterne mit diesem genre√ľbergreifenden Album, das Jazz, Improvisation, Folklore und Ethno mit zarten T√∂nen und feinsinnigen Entwicklungen ineinander webt.
Brot und Sterne bewegen sich auch auf ihrem zweiten Album "Tales of Wanderlust" schlafwandlerisch sicher zwischen Klassik, Jazz und Weltmusik. Das Trio vermeidet allzu sperrige T√∂ne, l√§sst seine transparente Musik vielmehr ein sanftes, lockendes Leuchten entwickelt, selbst in den verschatteten und mysteri√∂s anmutenden Passagen. Dabei wird die poetische, zuweilen fast trance√§hnliche Ausstrahlung von hintergr√ľndigen Melodien und zur√ľckhaltenden Grooves bereichert. Der Sound der Band bleibt dabei genauso individuell, wie es die ungew√∂hnliche Instrumentenliste verspricht - Drehleier-Revolution√§r Loibner, Trompeten-Avantgardist Hautzinger und Perkussions-Weltenbummler Rosmanith gestalten ihre feingliedrigen Interaktionen immer intuitiver und wissen mit nuancierten Kl√§ngen facettenreiche Bilder und Geschichten heraufzubeschw√∂ren. Ob hintersinnig und schwebend oder pointiert angeraut, "Tales of Wanderlust" verzaubert mit seiner dichten Atmosph√§re und gro√üen Imaginationskraft.





18.10.2019    

Out now:

Escape Argot

You. Me. Them.
CD 4680
file under: jazz
VÖ 18.10.2019

Bestellen bei amazon.de

Das dynamische zweite Album des Schweizer Jazz-Trios hat es in sich - es klingt groovig und spielerisch, lyrisch und ungez√ľgelt - und bietet energetischen, ideenreichen Jazz allererster G√ľte. Im M√§rz 2018 ver√∂ffentlichte Escape Argot, das prominent besetzt Schweizer Trio um Schlagzeuger Christoph Steiner (bekannt aus der Band Hildegard lernt fliegen), sein gefeiertes erstes Album. Nun folgt mit "You. Me. Them." der Nachfolger, mit dem die Gruppe noch einmal nachlegt. Das Album kn√ľpft an das bew√§hrte Konzept an und verfeinert es. Das Energielevel ist √§hnlich, dynamisch kann Escape Argot aber noch zulegen: Absichtsvoll kehren die St√ľcke an ihrem Ende nicht unbedingt zum Ausgangspunkt zur√ľck, sie schlagen Haken oder lassen sich auf unebenem Terrain fr√∂hlich durchsch√ľtteln. Da Christoph Steiner im Allgemeinen am Klavier komponiert, sind seine differenzierten St√ľcke von einer individueller Groove-√Ąsthetik gepr√§gt und nie zu Drum-zentriert, wichtig ist zudem das starke, intuitive Zusammenspiel der unterschiedlichen Gruppenmitglieder. Dass Escape Argot zudem ein reflektiertes, sogar politisches, Album vorlegen wollten, deutet sich bereits im Titel an, der das als extrem unangenehm empfundene Abschottungs-Konzept - "wir" gegen "die anderen" in Frage stellt. Die neuen Kompositionen spiegeln assoziativ Gedanken zu gesellschaftlichen und politischen Themen wider. Somit verbl√ľffen Escape Argot auf "You. Me. Them." erneut mit undogmatischem und ideenreichem Jazz, der ohne kurzlebige Trend-Zitate ausgesprochen aktuell klingt. Die eigenst√§ndige √Ąsthetik, in der sich Ernsthaftigkeit und Spielwitz, Transparenz und erdige Wucht die Waage halten, begl√ľckt nicht nur Jazzfans.





04.10.2019    

Out now:

Lammel-Lauer-Bornstein

Field
CD 4682
file under: jazz
VÖ 04.10.2019

Bestellen bei amazon.de

Zum 10. Bandjubiläum erscheint nun Field. In zehn selbst komponierten Stücken und einer ziemlich freien Chopin-Adaption loten Lammel | Lauer | Bornstein entschiedener denn je die Spanne zwischen lyrischen Momenten und kraftvoller Wucht aus. Dynamisch und mit viel Gestaltungswillen vereinen sie traumverlorene Melodien und harmonische Vielfalt, ansteckende Grooves und rhythmisch ausgefeilte Strukturen zu einem persönlichen, bewusst verständlich gehaltenen Klang. Das neue Werk reflektiert und dokumentiert die Entwicklung der vergangenen Jahre. Seit dem Erscheinen von Look At Me unternahm das Trio, das sich als feste Band unterschiedlicher Charaktere beschreibt, jedes Frühjahr und jeden Herbst eine Tournee von mindestens zwei Wochen. Darüber hinaus spielten LLB Support-Gigs für Billy Cobham und China Moses, bei diversen Festivals und in unzähligen renommierten Clubs. Alle Stücke von Field wurden schon vor einer Weile geschrieben, ins Bühnenrepertoire integriert und im Lauf der Zeit entweder "rundgespielt" oder Metamorphosen unterworfen. Etwa indem eine ursprünglich ruhig gedachte Improvisation durch die Energie auf der Bühne einen wesentlich offensiveren Gestus bekam, der bis zur Studioaufnahme beibehalten wurde. Der Sound von Field ist insgesamt noch etwas direkter geworden. Zudem sei, erklärt das Trio, jede Komposition mit konkreten Stimmungen und persönlichen Bildern verbunden. Wer auf Arrangement-Details achtet ahnt schnell, dass es sich teilweise um recht umfangreiche Partituren handeln muss. Häufig gehen notierte und improvisierte Teile nahtlos ineinander über, trotzdem sind die aufgenommenen Stücke, besonders im Vergleich zu ihren Live-Versionen, relativ kompakt und prägnant gehalten.





01.09.2019    

Lammel - Lauer - Bornstein

New video "Tau"

aus dem am 4. Oktober erscheinenden Album "Field"




30.08.2019    

Matthias Boguth

New video "What Seas Did You See"




30.08.2019    

Out now:

Matthias Boguth

Milk Wood
CD 4675
file under: jazz
VÖ 30.08.2019

Bestellen bei amazon.de

Ein solches Debüt findet sich selten. Der Sänger Matthias Boguth, Jahrgang 1996, studiert seit drei Jahren an der Hochschule in Leipzig, Als Leiter verschiedener Bands und Projekte hat er bereits einige Bühnenerfahrung gesammelt, aber vor Milk Wood noch kein Album veröffentlicht. Umso mehr beeindruckt nun die Tiefe und stringente Vielfalt der Produktion. Zweifellos hat sich Boguth konzeptionell und kompositorisch viele Gedanken gemacht, dazu gleichgesinnte und sensible Musiker gefunden und mit Joh Weisgerber (alias Monojo) auch einen Produzenten an seiner Seite, der über ein feines Gespür für Klangfarben und -ästhetik verfügt. Gemeinsam vermessen sie ein vermeintlich vertrautes Terrain, die Vertonungen von Texten aus der Feder Dylan Thomas, verblüffen dabei aber mit ungewohnten musikalischen Blickwinkeln. Dabei reicht Boguths individuelle, genresprengende Klangsprache weit über den Jazz hinaus. Im Original ist Thomas' Under Milk Wood ein Radiohörspiel von 1954, das einen Tag im walisischen Küstendorf Llareggub erzählt. Für das Album suchte sich Boguth einzelne Motive heraus, um sie in Songs zu verwandeln. Seine sonore, wandlungsfähige Stimme, das nuancierte bis kraftvolle Spiel der Musiker und die dramaturgischen Bögen der Musik ziehen den Hörer immer mehr in die Geschichte(n) hinein.
Tatsächlich ist Milk Wood ein gelungenes Beispiel für undogmatische musikalische Offenheit. Denn bei aller Vielseitigkeit wirkt das Album in sich rund und konsequent. Ein entschlossenes und bemerkenswertes Debüt eines klugen Sängers und Komponisten, dem man eine große Zukunft prophezeien kann.





30.08.2019    

Out now:

Sirocco Saxophone Quartet feat. Frederik Köster

Levante
CD 4677
file under: jazz
VÖ 30.08.2019

Bestellen bei amazon.de

Eine bemerkenswerte stilistische Offenheit zählt zum persönlichen Stil des vielfach ausgezeichneten Kölner Jazztrompeters Frederik Köster. So arbeitete die „Säule des deutschen Jazz“ (Reinhard Köchl/Jazzthetik) bereits mit Albert Mangelsdorff, Randy Brecker, Ack van Royen, Lalo Schifrin, Trilok Gurtu, Nils Petter Molvaer, Biréli Lagrène & WDR Bigband und komponierte für diverse Orchester. Kösters Zusammenarbeit mit dem Sirocco Saxophone Quartet, das sich bislang auf kammermusikalisches Repertoire (von Klassik bis Neue Musik) spezialisiert hat, knüpft nahtlos an oben genannte Produktionen an. Das bisher zumeist im Klassik-Kontext tätige Quartett interpretiert auf "Levante" neben zeitgenössische Kompositionen nun zum ersten Mal auch Jazztitel u.a. von Frederik Köster und Sebastian Sternal. Zusammen mit Frederik Köster geht Sirocco einen individuellen Weg, findet zwischen präzise angelegten musikalischen Landschaften (Klassik, Moderne, Film- und Theatermusik-Anklänge) und Jazzwildwuchs mit klarem Kompass die eigene Richtung. Levante ist ein ungewöhnliches Werk fern aller Stereotypen, das neben einer Menge kluger Details auch viel Seele zeigt.  




News Archiv [>]



Rund um die Uhr geöffnet


Natürlich sind auch alle CDs von Traumton online zu bestellen und per Kreditkarte zu bezahlen. Die Übertragung der Bestelldaten erfolgt über einen sicheren SSL Server, der Versand der Bestellung innerhalb von 24 Stunden.


Ausserdem finden sie unsere CDs bei:

Amazon-Logo


[nach oben] [zurück]



© Traumton1998 - 2009 ::: Impressum ::: ::: home