News
» Künstler
» CDs
» Tourdaten

 


.............................................

Coming soon:

.............................................

Sebastian Gramss Slowfox

Gentle Giants
CD 4645-2
file under: Jazz
VÖ 05.05.2017

.............................................

Niels Klein Tubes and Wires

Life in Times of the Big Crunch
CD 4644-2
file under: Jazz
VÖ 28.04.2017

.............................................

Out now:

.............................................

Sebastian Sternal

Home
CD 4646-2
file under: Jazz
VÖ 31.03.2017

.............................................

Brot & Sterne

Tales of Herbst
CD 4643-2
file under: Jazz
VÖ 03.03.2017

.............................................

Shake Stew

The Golden Fang
CD 4639-2
file under: Jazz
VÖ 17.02.2017

.............................................

Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

Tell Her
CD 4642-2
file under: Jazz
VÖ 02.02.2017

.............................................

Lammel - Lauer - Bornstein

Look at Me
CD 4637-2
file under: Jazz
VÖ 21.10.2016

.............................................

Strom & Wasser

Herzwäsche
CD 4638-2
file under: Jazz
VÖ 17.10.2016

.............................................

Arne Jansen Trio

Nine Firmaments
CD 4633-2
file under: Jazz
VÖ 14.10.2016

.............................................

Enjuti

Schönheit durch Zerbrechlichkeit
CD 4636-2
file under: Jazz
VÖ 07.10.2016

.............................................

Clara Haberkamp Trio

Orange Blossom
CD 4634-2
file under: Jazz
VÖ 30.09.2016

.............................................

Melt Trio

Stroy
CD 4635-2
file under: Jazz

.............................................

Hely

Jangal
CD 4632-2
file under: Jazz

.............................................

Florian Favre Trio

UR
CD 4631-2
file under: Jazz

.............................................

Aino Löwenmark

Human
CD 4628-2
file under: Singer/Songwriter

.............................................

Strom & Wasser

Reykjavik
CD 4618-2
file under: Worldmusic - Singer/Songwriter

.............................................

Frederik Köster & Sebastian Sternal

Canada
CD 4625-2
file under: Jazz

.............................................

Matthias Loibner

Lichtungen
CD 4626-2
file under: Weltmusik

.............................................

Kaleidoscope String Quartet

Curiosity
CD 4624-2
file under: Jazz

.............................................

Mario Rom's Interzone

Everything Is Permitted
CD 4622-2
file under: Jazz

.............................................

Ausgezeichnet

.............................................

Sebastian Sternal

Sternal Symphonic Society VOL 2
CD 4616-2
file under: Jazz

.............................................

Strom & Wasser feat. The Refugees

Freiheit ist ein Paradies
CD 4595-2
file under: World

.............................................

Sebastian Sternal

Sternal Symphonic Society
CD 4573-2
file under: jazz

.............................................

Lisbeth Quartett

Constant Travellers
CD 4562-2
file under: Jazz
hören bei finetunes // iTunes

.............................................

Jonas Burgwinkel

Source Direct
CD 4559-2
file under: Jazz
hören bei finetunes // iTunes

.............................................

Strom & Wasser

Emotionsdesign
CD 4525-2
file under: Singer/Songwriter
hören bei finetunes // iTunes

.............................................

Strom & Wasser

Farbengeil
CD 4507-2
file under: Singer/Songwriter

.............................................

Frederik Köster Quartett

Zeichen der Zeit
CD 4522-2
file under: Jazz

.............................................

Erika Stucky

Suicidal Yodels
CD 4509-2
file under: Jazz

.............................................

BOBO

Lieder von Liebe und Tod
CD 4504-2
file under: Pop

.............................................

 

 

Newsletter bestellen:

E-mail:


Anmelden
Abmelden

Traumton ist Mitglied der

  

Konzerte heute, 23.04.2017

Hely CH-Zürich, Holzschopf
Holler My Dear EE-Kõltsu, Kõltsu Manor

 
22.04.2017    

TRAUMTON @ JAZZAHEAD 2017


Auch in diesem Jahr ist Traumton wieder auf der jazzahead in Bremen vertreten. Wir freuen uns auf alte und neue Freunde und Kollegen, interessante Begegnungen und anregende Gespräche.
Herzlich einladen möchten wir zum Showcase von NIELS KLEIN und seinem Projekt TUBES AND WIRES im Rahmen der German Jazz Expo am Samstag um 17:30 in Halle 7.1.

Zu finden sind wir von Donnerstag bis Sonntag am Stand #6D/07,
gerne verabreden wir im Vorfeld ein Treffen info@traumton.de

Unsere jazzahead.playlist:




18.04.2017    

Niels Klein Tubes and Wires

new video: Niels Klein Tubes & Wires - Perpetual Waves feat. Friedrich Paravicini - Ondes Martenot




08.04.2017    

Coming soon:

Niels Klein Tubes and Wires

Life in Times of the Big Crunch
CD 4644
file under: jazz
VÖ 28.04.2017
Bestellen bei amazon.de

Herkömmliche Genregrenzen stellt der Saxophonist Niels Klein schon seit Jahren in Frage. Viel zu breit gestreut ist sein Interesse an Musik und Klang, um sich selbst zu limitieren. Während er für seine ausgeklügelten Kompositionen und sein expressiv-farbenreiches Spiel mehrfach ausgezeichnet wurde (ECHO 2015 als Saxophonist, WDR Jazzpreis Komposition, Europäischer Komponistenpreis der Stadt Berlin), geht er mit seinem Quartett Tubes & Wires in eine etwas andere Richtung als bei seinen sonstigen Projekten. Hier wird besonders das Spannungsfeld von natürlich und elektronisch erzeugten Klängen, die Begegnung von Holz und Strom auf individuelle Art ausgelotet.
Mit dem zweiten Album von Tubes & Wires beweist Klein erneut sein Gespür für besondere Konzepte. Die schillernde Fusion von Gebläse und Elektronik, der Mix aus atmosphärisch-ausgefeiltem Bandsound und spannenden Improvisationen ergibt einen ebenso eigenwilligen wie unterhaltsamen Sci-Fi-Jazz.  




07.04.2017    

Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

new video " Come Together (Beatles cover)"




31.03.2017    

Out now:

Sebastian Sternal

Home
CD 4646
file under: jazz
VÖ 31.03.2017
Bestellen bei amazon.de

"Home" ist ein früher Anwärter auf das Album des Jahres.“
Jazzthing, 4/2017

„ … Dieses intensive Meisterwerk ragt damit weit aus den Trio-Veröffentlichungen der vergangenen Jahre hinaus“
Jazz CD des Monats
Stereoplay, 4/2017

„Funkenstiebendes Trio“
kulturtipp, 3/2017

Was für ein schöner Anfang: Da variiert der Pianist im Diskant eine repetitive Dreierfigur, der Drummer wischt mit den Schlägeln über Felle und Becken, der Bassist greift zum Bogen. Nur etwas mehr als zwei Minuten dauert das schwerelose Stück. Ein Auftakt, der zum Hinhörer wird, um dann im zweiten Part in die hartkantige Wirklichkeit vertrackter Jazzmotive zu münden. Denn unter dem sprechenden Titel "Go" entfaltet das Trio von Sebastian Sternal seine ganze interaktive Power. Und so wird es weitergehen auf diesem Trioalbum "Home".
Dabei ist Sternal in letzter Zeit eher als Komponist und Dirigent seiner selbst in Erscheinung getreten. Mit feinen Arrangements, die unter dem Namen Sternal Symphonie Society das Klaviertrio mit klassischen Streichern verband, weil Sternal in Paris studiert und dort die Impressionisten um Ravel für sich entdeckt hatte. Und nun also die Rückkehr zum rein jazzigen Trioformat Mit klaren Vorstellungen und einem Soundkonzept, das "eine eher rhythmisch-körperliche Haltung zeigt". Neben Drummer Jonas Burgwinkel, der Sternal bereits bei vielen Produktionen begleitete, schwebte dem Pianisten am Bass gleich einer der ganz Großen vor: Er schickte Larry Grenadier seine Musik. Dass ein Jazzmann seines Formats eigens aus New York anreiste, um bei einer Plattensession in Köln mitzuwirken, das ist keine Kleinigkeit. "Es geht um Melodien", erklärt Sternal, "um die Energie in der Musik und um Swing, natürlich mit einer modernen Ästhetik, nicht unbedingt im traditionellen Sinn". Hört man sich durch die unterschiedlichen Stücke, kann man durchaus von einem Konzept sprechen. So eingängig wie bei seinen Streicher-Arrangements wird es hier nie: Da werden Motive zerpflückt, in Einzelteile zerlegt. Das kann gehörig abstrakt werden, bleibt aber immer musikalisch getragen. Nur Cole Porters "All Of You" mogelt sich zwischen die Eigenkompositionen. Eine richtig tolle Trioplatte!
FONO FORUM, Tilman Urbach, April 2017




10.03.2017    

Shake Stew

new video " Shake the Dust - feat Simon Mayer




09.03.2017    

Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

new video " Wait and See"




03.03.2017    

Out now:

Brot & Sterne

Tales of Herbst
CD 4643
file under: jazz
VÖ 03.03.2017
Bestellen bei amazon.de

Brot & Sterne, das sind drei Meister auf ihren Instrumenten: Franz Hautzinger (Trompete), Matthias Loibner (Drehleier) und Peter Rosmanith (Perkussion, Hang). Sie sind aber auch drei Freunde, die herzlich, genießerisch und behutsam Träume herbeimusizieren, in denen sich Bilder und Töne ganz ungewöhnliche Geschichten erzählen. "Tales of Herbst" ist das erste Album des Trios. Es setzt sich ganz ungezwungen irgendwo auf freie Stühle zwischen Jazz, Weltmusik und Klassik. Kein Wunder. Franz Hautzinger gilt als trompetender Freigeist, der seit Jahren seinen eigenen Weg geht und im Jazz sowie in der freien Improvisationsszene hoch geschätzt wird. Matthias Loibner ist ein Innovator auf seinem altehrwürdigen Instrument und hat für sein expressives Spiel schon den Beinamen "Jimi Hendrix der Drehleier" erhalten. Peter Rosmaniths handgreifliche Tätigkeiten reichen vom feste Dreinschlagen übers dezente Anklopfen bis zum sanften Streichen - egal wie, mit jedem seiner Impulse entfacht er einen Groove, in dem sich die Klänge seiner beiden Mitstreiter perfekt betten.

" ... Es ist ein echtes Erlebnis, sich durch „Tales of Herbst“ zu hören, eines, das wirklich in einem hohen Maße die Fantasie anregt. Franz Hautzinger, Matthias Loibner und Peter Rosmanith zeigen sich auf ihrem Album als Geschichtenerzähler, denen es auf ganz besondere Art gelingt, mit ihrer Musik ganz tief unter die Haut zu gehen."
mica.at, Michael Ternai




17.02.2017    

Out now:

Shake Stew

The Golden Fang
CD 4639
file under: jazz
VÖ 17.02.2017
Bestellen bei amazon.de

Der Bassist Lukas Kranzelbinder erhielt 2016 als bisher jüngster Musiker den Auftrag für das Eröffnungskonzert des renommierten Jazzfestival Saalfelden und präsentierte dort (bei   begeisterten Pressereaktionen) die Band SHAKE STEW.  In dieser ungewöhnlich besetzten Band versammeln sich 7 Musiker, die allesamt zu den wegweisenden Charakteren der jungen europäischen Szene gehören und in ihrer gemeinsamen Suche nach neuen Klangmöglichkeiten ein Zeugnis der genre-unabhängigen Konzepte des jungen Bassisten abgeben. Wer Lukas Kranzelbinder kennt, weiß, dass die Mischung aus Virtuosität, Unterhaltung und kompromissloser Energie bis ans Limit einen Leitfaden darstellen, der sich durch viele seiner Projekte zieht und mittlerweile zu einer Art Markenzeichen geworden ist. Kaum ein junger Künstler vermag es, das Publikum so gekonnt abzuholen und auf eine Reise mitzunehmen – egal wie groß die Bühne oder wie anspruchsvoll die Musik auch sein mag.

„Da wehen schamanische Klangschlieren, böllern kolossale Beat-Architekturen oder fahren energietrunkene Bläserstimmen Schlangenlinien - großes Klangkino!“
Wiener Zeitung




14.02.2017    

Kaleidoscope String Quartet

new video out now



09.02.2017    

#ECHOJAZZ2017 TRAUMTON - ECHO Jazz Nominierungen 2017

Wir freuen uns über die zahlreichen ECHO Jazz Nominierungen in diesem Jahr und gratulieren unsren Künstlern und Bands dazu sehr herzlich.

Die ECHO JAZZ-Jury wird in den nächsten Wochen darüber entscheiden, wer die Preisträger des ECHO JAZZ 2017 sein werden. Wir drücken die Daumen und freuen uns auf die Bekanntgabe der Preisträger Mitte April.

Die für einen ECHO Jazz 2017 nominierten Traumton-Künstler sind:

das Arne Jansen Trio


mit dem Album Nine Firmaments in der Kategorie „Ensemble national


Moritz Baumgärtner


mit dem Album - MELT TRIO - Stroy in der Kategorie „Instrumentalist/in national Drums/Percussion

Frederik Köster

mit dem Album Frederik Köster/Sebastian Sternal – Canada in der Kategorie „Instrumentalist/in national Blechblasinstrumente/Brass

Peter Meyer

mit dem Album MELT TRIO - Stroy in der Kategorie „Instrumentalist/in national Gitarre

Arne Jansen

mit dem Album Nine Firmaments in der Kategorie „Instrumentalist/in national Gitarre


das Clara Haberkamp Trio

mit dem Album Orange Blossom in der Kategorie „Newcomer


Lammel | Lauer | Bornstein

mit dem Album Look At Me in der Kategorie „Newcomer



02.02.2017    

Out now:

Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt

Tell Her
CD 4642
file under: jazz
VÖ 03.02.2017
Bestellen bei amazon.de

2014 überraschte das Duo Veronika Harcsa und Bálint Gyémánt mit ihrem Debut „Lifelover“ . Die weitgehende Reduktion auf Gesang und Gitarre ließen ihre Songs ungewöhnlich transparent, direkt und intim klingen, gleichzeitig begeistert das Duo mit einer stilistischen Spannweite von Jazz bis hin zu kunstvollen Popfacetten. Vor allem aber fesselt Harcsas ungewöhnlich variable Stimme. Wenn sie durch Oktaven tänzelt, Tempi variiert oder halsbrecherische Scat-Kapriolen schlägt, vereint sie herausragendes Talent und juvenilen Esprit.
Die Songs des neuen Albums „Tell Her“ zeigen nun durch kompositorische Raffinesse und kluge Details eine Verfeinerung des Ausdrucks. Die Sängerin und der Gitarrist  loten jene substantielle Tiefe aus, die leisen Passagen und langen Noten inne wohnt.  Produzent Jeremy Friedman erweitert das Klangspektrum behutsam durch Schwebe-Sounds oder Loops. 
Mit ihrem neuen Album Tell Her zeigen Veronika Harcsa und Bálint Gyémánt entschlossenen Gestaltungswillen, der unmittelbare, lebendige Ausstrahlung und  strukturelle Gedanken vereint, ihre Stile übergreifende Musik  ist ein lebendiges Plädoyer für Offenheit und Modernität.

"Eine der besten jungen europäischen Sängerinnen kommt aus Ungarn (Veronika Harcsa & Bálint Gyémánt „Teil Her“, Traumton/Indigo 137102). Einem größeren Publikum vor allem durch die Zusammenarbeit mit Nicola Conte bekannt geworden, nähert sich Harcsa in ihrem eigenen Projekt zwar dem Singer/ Songwriter-ldiom an, doch sind ihre Kompositionen dabei von einer genreuntypischen üppigen Verspieltheit, die ästhetisch wunderbar durch Reduktion aufgefangen wird. Was die beiden Musiker hier schaffen, ist, innerhalb der Geschichte ihrer Songs jeweils eine zweite zu erzählen, die ausschließlich ihrer beeindruckenden gesanglichen bzw. handwerklichen Meisterschaft entspringt. So erzeugt man Doppelbödigkeit. Ein makellos schönes Album jenseits aller Kategorisierungen, zeitgemäß, wundersam und kontemplativ."
Jazz Podium 2/2017




News Archiv [>]



Rund um die Uhr geöffnet


Natürlich sind auch alle CDs von Traumton online zu bestellen und per Kreditkarte zu bezahlen. Die Übertragung der Bestelldaten erfolgt über einen sicheren SSL Server, der Versand der Bestellung innerhalb von 24 Stunden.


Ausserdem finden sie unsere CDs bei:

Amazon-Logo


[nach oben] [zurück]



© Traumton1998 - 2009 ::: Impressum ::: ::: home