Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



traumton.radio
   Telmo Pires: Passos: Release-Informationen

[Tracks]   [Infos]    [CD bestellen]



VÖ: 15.10.2004
EAN/UPC: 705304517826
Traumton CD: 4477

Zwölf mutige Schritte in das Labyrinth der Gefühle und der ineinander verschlungenen Zeiten - ein Album wie ein Palimpsest oder ein traumverlorenes Gedicht.
Ulli Langenbrinck, Juli 04 (Funkhaus Europa)

Telmo Pires, der portugiesische Sänger mit der ausdrucksstarken Stimme gehört zu einer neuen Generation von Interpreten, die den gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Hafenvierteln von Lissabon entstandenen Fado entstauben und in neuer Instrumentierung unter Einbeziehung eines breiten Spektrums zeitgenössischer populärer Musik zum authentischen Ausdruck ihres heutigen Lebensgefühls verbinden. Verwurzelt in der wehmütigen Melancholie des Fado präsentiert Pires auf seiner aktuellen CD „Passos“ eine sehr persönliche Auswahl, überwiegend eigener Titel.
Seine Lieder umspannen die Seele mit Sehnsucht, Liebe und Trauer, als fühle er, dass wir für den Rest unseres Lebens einen Vorrat anlegen müssen. Er singt mit Leidenschaft und Sinnlichkeit und bricht das Klischee des ewig traurigen, melancholischen Fados. Authentisch und kunstvoll zeigt er uns den Fado in Hingabe und Erregung, und seine Melancholie - "Saudade"- als den Genuß, traurig zu sein und somit als transzendierte Form des Glücklichseins.

„ Wenn Pires anfängt zu singen, scheint jeder Muskel seines Körpers von der Musik durchdrungen zu werden. Der Zuhörer kann sich auf keinen Fall der Musik entziehen.“ (Süddeutsche Zeitung, Okt. ‘03)

Als Prototyp des modernen Europäers pendelt der 1972 in Portugal geborene Pires zwischen seiner Heimat und den urbanen Metropolen Paris und Berlin. Die Einflüsse dieser unterschiedlichen Kulturen und Lebensgefühle bilden die Basis für eine der intensivsten und sensibelsten CD’s aus Portugal, die derzeit zu hören ist. Die Liebe und der Respekt, die er den eigenen kulturellen Wurzeln entgegenbringt und das Selbstverständnis und die Offenheit der Musiker, denen er in Berlin begegnete, brachten diese, für den Fado außergewöhnliche Mischung hervor.

„ Pires findet immer mehr zu seiner individuellen Interpretation der portugiesischen Seelenmusik, die sich voller Hochachtung vor der Tradition verneigt, sich den Einflüssen eines Lebens in Berlin aber nicht verschließt.”
(Zitty, April ‘03)


© Traumton Records, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten

[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home