Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



traumton.radio
   Christian Zehnder: kraah: Release-Informationen

[Tracks]   [Infos]    [Pressematerial]   [CD bestellen]



VÖ: 12.09.2008
EAN/UPC: 705304451526
Traumton CD: 4515
hören bei

kraah
Hebt sich vor einem ein Rabenschwarm in den Himmel, vernimmt man ein heiseres «kraah, kraah». Diese rau klingenden Lieder inspirierten Christian Zehnder zu seinem Solo-Projekt.

Es mag auf den ersten Blick erstaunen, dass die Rabenvögel zu den Singvögeln gezählt und von den Ornithologen gar als Krönung der Singvogelevolution bezeichnet werden. Sie beherrschen einen leisen Plauder-Gesang und haben ein ausserordentlich grosses Stimmenspektrum, auch wenn es nur selten und kaum hörbar genutzt wird. Daraus ergibt sich eine Analogie zur menschlichen Stimme, die das Potenzial des Kehlkopforgans und die damit verbundenen Resonanzräume kaum ausschöpft und so ein grossartiges Register unbespielt lässt. Dieser grosse Stimmumfang der Raben und ihre ganze mythologische Bedeutung beeinflussten Christian Zehnder in seinem Solo-Debüt. Zehnder, ein aussergewöhnlicher Stimmkünstler, der sich in den vergangenen Jahren mit dem Duo stimmhorn international einen Namen machte, prägt als Musiker und Performer eine neue, innovativ-heimatliche Musik. Er experimentiert an den Grenzen der menschlichen Stimme, lässt sie pfeifen, krächzen, zirpen und gurren. Ohne Worte zu gebrauchen, evoziert er mit seinen Kompositionen Geschichten und kommuniziert so in seinen Gesängen über alle Sprachgrenzen hinweg. Wie die wortlosen Lieder der Raben singt Zehnder den Vögeln gleich.

Als einer der wenigen Vertreter des europäischen Obertongesanges schafft Christian Zehnder Klangräume zwischen dem erdverbundenen Grollen der Heimat und dem Schwirren weiter Ebenen. Er bringt neue Impulse in eine lange von der New-Age Szene verklärte und okkupierte Vokaltechnik, indem es ihm auf wunderbare Weise gelingt, den mystischen Obertongesang in seine Kompositionen zu integrieren. Es erklingen heimatliche und doch unbekannte, geheimnisvolle, nicht zuordenbare Töne, ohne das Volkstümliche zu zelebrieren.

Mit dem Kontrabassisten Georg Breinschmid und dem Perkussionisten Thomas Weiss hat Christian Zehnder zwei virtuose und eigenwillige Musiker gefunden, die ihn mit viel Spielwitz auf dem Flug durch die Klangsphären begleiten. Ausserdem hat Zehnder aus der Schweizer Musikszene Gäste eingeladen, die alle, so unterschiedlich sie auch sein mögen, ihre Musik auf einzigartige Weise aus dem heimatlich-alpinen Kontext schöpfen. Christoph Marthaler, Noldi Alder, Don Li, Anton Bruhin und Fortunat Frölich mit dem casalQuartett spielen in kraah auf. Wie in der germanischen Mythologie zwei Raben auf Wotans, des Göttervaters Schultern sitzen und ihm als Vermittler zwischen Mensch und Gott berichten, was auf dem Erdenrund geschieht, vereint Christian Zehnder mit seiner Musik Kulturen. Er schafft musikalische Verbindungen, in denen der Jodel und der ursprünglich asiatische Obertongesang unbemerkt ineinander verschmelzen und uns so bewusst werden lassen, dass die menschliche Ausdrucksweise keine Grenzen kennt und durch den Drang nach Kommunikation Kunst entstehen kann. So ergaben sich Begegnungen mit asiatischen Kehlkopfsängern, von denen er vollumfänglich respektiert wird, da er seine eigene Ausdrucksform gefunden hat, in dieser unverkennbar ist und sich keiner fremden Stile bedient. Wie in der Antike der Rabe als Symbol der Treue galt, ist auch Zehnder seiner Musik und sich selbst stets treu geblieben, hat seinen eigenen Weg verfolgt und ist nun an einem Punkt angelangt, wo er aus seiner Erfahrung schöpfen kann und seine musikalische Heimat gefunden hat: Sie liegt da, wo die Berge enden und der Raum der Vögel beginnt.
(Nadja Pecinska)



Picnic with the monk - part one


Picnic with the monk - part two


Picnic with the monk - part three





[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home