Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



Traumton Radio
  

Firomanum



CDs:

Scope   (14.04.2006)

Genre: Jazz
Web: http://www.firomanum.com
E-Mail: firomanum@web.de
Booking: http://www.shoestring-jazz.de



News

09.06.2008    

Firomanum erhält JazzBaltica Förderpreis

Die Band Firomanum erhält den JazzBaltica Förderpreis, der in diesem Sommer zum ersten Mal verliehen wird. Überreicht wird der Preis am Freitag, 4. Juli nach dem Auftritt von Firomanum bei JazzBaltica.



Biographie

Niels Klein: saxophone
Arne Jansen: guitar
Eva Kruse: bass
Nils Tegen: drums

Niels Klein: Saxophone, Klarinetten, Komposition
Ab 1998 Studium an der Hochschule für Musik, Köln in den Hauptfächern Saxophon (bei Frank Gratkowski u. Claudio Puntin) und Komposition/Arrangement ( bei Frank Reinshagen u. Prof. Bill Dobbins)
Konzerttätigkeit in vielen verschiedenen Ensembles
u.a. mit der WDR-BigBand, Toots Thielemanns, Jeff Hamilton, Nils Wogram,Albert Mangelsdorf, Bob Brookmeyer, Charlie Mariano, Victor Bailey,Frank Gratkowski,Underkarl u.v.a.
Seine Kompositionen für Big Band wurden aufgeführt vom BUJAZZO, Cologne Contemporary Jazz Orchestra, Summit Jazz Orchestra, Jazzorchester Niedersachsen, Jugendjazzorchester Niedersachsen.
1998 - 2000 Mitglied der Konzertbesetzung des BUJAZZO ( Ltg. Peter Herbolzheimer) als Solist u. Komponist
Seit 2001 ist er Mitglied der Hausband der Fernsehsendung TV TOTAL „The Heavytones“. Mit dieser begleitete er internationale Pop/Rock-Musiker wie Lionel Ritchie, Busta Rhymes, Anastacia , Michael Buble, u.a
Preisträger des NRW- Förderpreises 2004
Die erste CD des NIELS KLEIN TRIO mit Dietmar Fuhr- Bass und Nils Tegen - Schlagzeug erschien im Herbst 2004 bei Mons Records.
Im Juni 2005 stellte er im Auftrag des WDR ein zehnköpfiges Ensemble - das NIELS KLEIN TENTETT - zusammen, für das er ein 90 minütiges Konzertprogramm komponierte. Dieses wurde sowohl in einer Studioproduktion dokumentiert, als auch auf dem Traumzeit-Festival Duisburg und beim Jazz Cologne Festival Köln mit grossem Erfolg aufgeführt.
2005 wurde er vom Deutschlandradio zum deutschen Repräsentanten im EBU European Jazz Orchestra ausgewählt, verbunden mit einer Tournee durch Europa und Kananda.
Für November 2005 erhielt er eine Einladung zum internationalen EuroRing Composers Workshop (Gastdozent: Vince Mendoza). Dies ist verbunden mit einer Auftragskomposition für das Metropole Orchestra, Hilversum,
Niederlande.
2005 erhält er den Förderpreis der stadt Köln für Jazz und Improvisierte Musik (Horst u. Gretl Will Stipendium).

[nach oben]

Arne Jansen: Gitarre
Von 1996-2001 Studium der Jazzgitarre an der Universität der Künste Berlin bei Jeanfrancois Prins, David Friedman, Sigi Busch und Peter Weniger
Unterricht bei Pat Metheny, Mick Goodrick, John Abercrombie, Kurt Rosenwinkel und Philip Catherine
von 1998-2000 Mitglied der Konzertbesetzung des Jugendjazzorchesters der Bundesrepublik Deutschland (BuJazzO) unter der Leitung von Peter Herbolzheimer
unternahm mit verschiedenen Ensembles Konzerttourneen durch die USA, Argentinien, Skandinavien, Türkei, Russland, Ukraine und Südosteuropa.
Kontinuierliche Arbeit mit: „Arne Jansen Trio“; „Katja Riemann Oktett“; „Firomanum“ (Quartett, bestehend aus Berliner und Kölner Musikern); „DanGer“ (The Danish-German Jazzsextett); „Der 05 Report“ (Nürnberg/Berlin-Quartett); der australischen Band „Naked Raven“
Konzerte u.a. mit dem „Fitzwilliam String Quartet“ (England), Markus Stockhausen, Chinaza, Tim Fischer, etc.
Tätigkeit als Workshop-Dozent u.a. bei den Bundesbegegnungen „Jugend Jazzt“ 2001 und 2003, bei „Sommerjazz“ in Schleswig Holstein sowie im „Jazzcamp“ in Dänemark
Diskographie-Auszug :
BuJazzo „On Tour“ 1999
Ensemble Nord/Syd 2000
FIROMANUM 2003
DanGer (Danish-German Jazzsextet ) „City Cruisin’” 2003
Paul Van Dyk «Reflections » 2003
Uwe Steinmetz «Stationen auf dem Weg zur Freiheit“ 2005
Alejandro Sanchez/Der 05 Report « Get Enrosqued en Demasia » 2005
Arne Jansen Trio „My Tree“ Traumton 2006
Firomanum „Scope“ Traumton 2006

[nach oben]

Eva Kruse: Kontrabass

- geboren am 16.10.1978 in Hamburg
- 1998-2003 Jazz-Kontrabaß-Studium an der UdK in Berlin bei Sigi Busch, Jerry Granelli, David Friedman
- 2000 Auslandssemester in Göteborg/ Schweden bei Anders Jormin
- 1998-2000 Mitglied im BundesJazzOrchester/ Leitung: Peter Herbolzheimer
- 1998/ ´99 Tourneen in Skandinavien mit dem "April Light Orchestra"
- 1999/ ´00 Tourneen mit dem Weilheimer "Tied & Tickled Trio" in Europa
- aktuelle Projekte: Trio "[em]" mit Michael Wollny und Eric Schaefer, Quartett "Firomanum"; bestehend seit 2000 (Auftritte u.a. beim Breslauer Jazzfestival 2000, beim Festival Internacional De Jazz Getxo/ Spanien 2001, bei der JazzBaltica 2002), "Arne Jansen Trio“Diskographie
- Arne Jansen Trio “My Tree“, Traumton Januar 2006
- Young Friends ”The Great German Songbook“, ACT August 2005
- Firomanum ”Scope“, Traumton März 2006
- Wollny/Kruse/Schaefer „Call It [em]“, ACT Januar 2005
- Matthias Anton Quartett “Calling A Friend“, noch nicht erschienen
- Firomanum “Firomanum“, schönerhören April 2003
- DanGer The Danish/ German Jazzsextet feat. Eythor Gunnarsson “City Crusin´“ music mecca music April 2002
- Ensemble Nord/Syd “Live“ jam tonic records Flensburg, Juli 2001

[nach oben]

Nils Tegen: drums

geboren 1972 in Bad Segeberg, lebt seit 12 Jahren in Köln
Jazzklavierstudium in Köln bei Frank Wunsch und
Hans Lüdemann: Abschlüsse 1998 und 2001,
Konzertexamen Jazzklavier 2003
Jazzkompositionsstudium in Köln bei Joachim Ullrich und
Frank Reinshagen, Abschluß 2001
seit 20 Jahren als Schlagzeuger aktiv
(eineinhalb Jahre Unterricht bei Michael Küttner)
Kompositions-Masterclass 1992 bei George Gruntz
und 1997 Workshop bei Bob Mintzer
2002 Auftritt mit der Band FIROMANUM beim Jazzfestival
Jazzbaltica in Salzau (Hauptprogramm)
Internationale Konzerte und Tourneen u.a. in Polen, Belgien,
Dänemark, Finnland, Holland, Österreich, Spanien, Italien,
Luxemburg
Nils Tegen arbeitet freischaffend als Pianist, Schlagzeuger und
Komponist. Ferner ist er als Lehrer für Klavier, Keyboard und
Schlagzeug an einer Musikschule tätig.
Neben seiner künstlerischen Tätigkeit im Großbereich Jazz arbeitet Nils Tegen auch im Pop und Rock-Sektor
(u.a. diverse Fernsehauftritte, seit 1990 ein Synthipop-Duo,
2005 Keyboarder bei NuPagadi und Gründung der Deutschrockband: Polymax) und im Bereich der frei-improvisierten Musik.
Zu aktuellen Projekten gehören u.a.
ein eigenes Klaviertrio (piano)
Niels Klein Trio (drums),CD-Produktion 2004
Firomanum (drums), CD-Produktion 2001 und 2004/5
Laia Genc Trio (drums), CD-Produktion 2004 Polymax (drums)
Realtime Research (drums/keys)
Nils Tegen arbeitete u.a. mit :
Hans Lüdemann, Frank Wunsch, Manfred Schoof,
Matthias Schubert, Jochen Rückert, Jörg-Achim Keller,
Christoph Hillmann, Lutz Büchner, Bob Mintzer, Frank Gratkowski, Matthias Erlewein, Paul Heller, Frank Reinshagen,
dem Gitarristen PC u.v.a.
auf Sessions u.a. mit : Jeff Tain Watts, Randy Brecker, Peter Weniger,James Carter, Cecile Norby, Juka Perkko, Uli Beckerhoff, Herb Geller, Nat Reeves
weitere CD-Produktionen:
Joscha Oetz: the Loonators (2000) als Pianist
Mr. Slin and the Phunk (1999) als Keyboarder
Delbroux Bass Society: Planet X (2000) als Keyboarder

[nach oben]





[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home