Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



Traumton Radio
  

Masaa



CDs:

Outspoken   (12.05.2017)
Afkar   (07.03.2014)
Freedom Dance   (06.09.2013)

Genre: World
Web: http://www.masaa-music.de
Facebook: https://www.facebook.com/Masaamusic?fref=ts
E-Mail: booking@masaa-music.de
Booking: http://www.masaa-music.de

Masaa

Dämmerung zwischen den Zeiten: Wechsel von Tag zur Nacht. Nur einen Moment.
Spielerisch bewegt sich Masaa zwischen Orient und Okzident, zwischen Vertrautem und Fremden. Mit Reiseeindrücken und Erinnerungen im Gepäck, werden die Musiker im kammermusikalischem Rahmen zu Grenzgängern zwischen traditioneller arabischer Musik und zeitgenössischem Jazz. Dabei stehen die improvisierten Gedichte Rabih Lahouds im Mittelpunkt. Durch die eigens geprägte Stilistik gelingt es Masaa, sich den üblichen Klischees von Orientalismen zu entziehen. Vielmehr kann man die Musiker dabei beobachten, wie sie aus der Fülle ihrer persönlichen Welten ein poetisch-musikalisches Mosaik entwerfen, das die Vielfalt des Lebens einfängt.


Tourdaten
Datum Land, Stadt, Venue
28.09.2017 DE-Ludwigshafen, Das Haus
29.09.2017 DE-Schwerin, Werk 3
30.09.2017 DE-Sassnitz, Grundtvighaus
01.11.2017 DE-Stuttgart, Theaterhaus
02.11.2017 DE-Dortmund, Domicil
21.01.2018 DE-Meschede, Bürgerzentrum Alte Synagoge
01.03.2018 DE-Coesfeld, Theater : w/ Yael Deckelbaum
04.03.2018 DE-Neuss, Kulturkeller
15.03.2018 DE-Warendorf, Theater am Wall
23.06.2018 DE-Klempenow, Burg - Jahrmarkt
24.08.2018 DE-Lüneburg, Kulturforum : / Doppelkonzert mit ÄTNA
16.11.2018 DE-Nürnberg, Villa Leon
17.11.2018 DE-Harsewinkel, Jazzclub
18.11.2018 DE-Harsewinkel, Jazzclub : Matineekonzert


News

15.08.2017    

Masaa

Wir gratulieren Masaa zur Auszeichnung ihres aktuellen Albums "Outspoken" mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik Bestenliste 3/2017 in der Kategorie Grenzgänge.

"Sie entdecken das Eigene im Fremden und führen musikalische Gespräche, die sie die Freiheit jenseits jeglicher Grenzziehungen erleben lassen. Rabih Lahoud, Vokalist mit Wurzeln im Libanon, findet mit dem Trompeter Marcus Rust, dem Pianisten Clemens C. Pötzsch und Demian Kappenstein am Schlagzeug zu einer dichten Kommunikation, die Einflüsse aus orientalischer Kulturtradition, Klassik und Jazz in einen faszinierenden Fluss der Improvisation versetzt. Das dritte Album der Band strahlt Reife aus, ohne dass die Musik an Spontaneität eingebüßt hätte. Die häufig arabisch vorgetragene, oft aus der Situation heraus entwickelte Poesie Lahouds verknüpft sich mit den Instrumentalklängen zu einem vielfarbigen Spektrum wechselnder Stimmungen zwischen Meditation und Expressivität. Musik direkt aus dem Herzen."
(Für die Jury: Bert Noglik)


Masaa
CD 4647
file under: jazz/world
Bestellen bei amazon.de





21.06.2017    

Masaa

New video "Natra"



12.05.2017    

Out now:

Masaa

Outspoken
CD 4647
file under: jazz
VÖ 12.05.2017
Bestellen bei amazon.de

Einheit durch Vielfalt: Die freigeistige Verbindung aus Orient und Okzident.

"Outspoken" bedeutet im Deutschen direkt, gerade heraus oder freimütig. Und so klingt auch das dritte Album von Masaa. Drei Jahre sind seit dessen Vorgänger "Afkar" vergangen, viel ist zwischenzeitlich passiert. Konzertreisen in Rabih Lahouds Heimat Libanon, wo er als Kind katholischer Maroniten 1982 geboren wurde, und nach Jordanien, Äthiopien, Mozambique, Ruanda und Simbabwe haben die preisgekrönte Band inspiriert. Masaas charakteristische Verbindung individueller Einflüsse klingt dadurch noch lebendiger und selbstverständlicher. War "Afkar" die eindrucksvolle Momentaufnahme einer Suche, dokumentiert "Outspoken" das kraftvolle Resultat einer zielstrebigen Entwicklung. Raffiniert verweben Masaa arabische Melodik mit variablen, manchmal tänzelnden Rhythmen, einem zwischen klassischen Einflüssen und Jazz changierenden Klavier und vielfarbigen Trompetenmodulationen. Dazu klingt Lahouds charakteristischer Gesang in allen Registern voller und souveräner denn je. Es ist eine Einheit durch Vielfalt, die Masaa stimmig und atmosphärisch dicht kreiert. Dabei findet die Band in Improvisationen zu anrührender Ausdruckskraft und beeindruckender Geschlossenheit. Essentiell ist, dass das Quartett nicht nur einzelne Soli aus dem Stegreif entwickelt. Meist wird nur die Grundstimmung festgelegt, das restliche Arrangement entsteht im Moment. Das funktioniert, weil sich alle längst intuitiv verstehen.



26.03.2014    

Masaa

Interview mit Rabih Lahoud zur neuen CD von Masaa "Afkar", das am 16.03.14 im WDR 3 Musikkulturen ausgestrahlt wurde.




07.03.2014    

Out now:

Masaa

Afkar
CD 4604
file under: jazz/world
VÖ 07.03.2014
amazon.de

"Distanz ist so etwa das letzte Wort, das einem zu "Afkar", der zweiten CD von Masaa , einfallen würde. Die Musik des Quartetts um den im Libanon geborenen Sänger Rabih Lahoud strahlt eine Dringlichkeit und Leidenschaft aus, wie man sie - nicht nur im deutschen Jazz - nur selten zu hören bekommt. Hier ist ein Sänger, der den ganzen Weg von innigen Passagen bis zu emphatischen Ausbrüchen geht - und das nicht, weil er es kann, sondern weil er es muss. Seine ausdrucksstarke Stimme wird von klug arrangierten Kompositionen gestützt, die seit dem Debüt "Freedom Dance" noch eigenständiger geworden sind. Arabisches, Jazz, Kammermusik, Experimentelles und Improvisation verbinden sich so schlüssig, dass beim Hören der Versuch, ihrem Ineinanderfließen analytisch zu folgen, nach kürzester Zeit völlig in den Hintergrund tritt. Die Musik lädt dazu ein, in den Klang einzutauchen und sich mit ihm treiben zu lassen. "Afkar" ist ein großer Wurf."
Jazzthetik, 3/2014

06.09.2013    

Out now:

Masaa

Freedom Dance
CD 4588
file under: jazz / world
VÖ 06.09.2013 - bestellen bei amazon.de

«Masaa gelingt ein kulturübergreifender Brückenschlag, der den arabischen Gesang auf eindrucksvolle Weise mit den weichen Trompetenphasen á la Miles Davis, fernöstlich inspirierten Percussion-Beats und einem galanten Modern Jazz Piano verschmelzen lässt.»
Jazz Podium 11/2012

13.08.2013    

Coming soon:

Masaa

Freedom Dance
CD 4588
file under: jazz / world
VÖ 06.09.2013 - bestellen bei amazon.de

Live at jazzahead - German Jazz Expo





[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home