Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



Traumton Radio
  

Erika Stucky



CDs:

Black Widow   (04.10.2013)
Stucky Live   (18.03.2011)
Suicidal Yodels   (12.10.2007)
Princess   (15.04.2005)
Lovebites   (01.10.2003)
Bubbles & Bones   (01.10.2001)

Genre: Jazz, Vocal
Web: http://www.erikastucky.com
Facebook: https://www.facebook.com/pages/Erika-Stucky/304471749591784?fref=ts
E-Mail: bubbles@erikastucky.ch
Booking: http://www.gluch.ch

Hippie-Picknicks im Golden Gate Park von San Francisco, dazu spielen die Monkees, Donovan und Nancy Sinatra den blumigen Soundtrack. Dann kreist plötzlich die Münze im Talerbecken, Jodelchöre und Trachtengruppen ziehen durchs Bild, am Horizont die Walliser Gipfel.
Viel ist über diese verrückte transatlantische Biographie berichtet worden, die ein junges Maidli von der Bay Area nach „Wallis Wonderland“ entführte. Wie Erika Stucky ihren Kindheits-Kulturschock an der Pariser C.I.M. Jazzschule gesangsbildend nicht nur therapierte, sondern transformierte, mit George Gruntz und Ray Anderson das Jazz-Parkett machtvoll bestieg. Und wie sie schließlich mit ihrem ureigenen Projekt „Bubbles & Bones“ amorph bis metamorph den interkontinentalen Spagat hinlegte. Die staunende Presse beschrieb das mitunter so: “Changierend zwischen Alpen-Girlie und Jazz-Lady – eher herzzereißend als seriös avantgardistisch. Serious fun“ (Rolling Stone). „Vokale Aktionskunst zwischen Laurie Anderson, Meredith Monk und Tom Waits“, konnte Stereoplay ausmachen. Und ganz nüchtern protokollierte die FAZ: „Es gibt nicht viele Vokalistinnen von der Art Erika Stuckys.“ Welch nobles Understatement.

Black Widow

Was viele schon lange ahnten: insgeheim ist Erika Stucky eine Schwarze Witwe. Ihr Gespür für energisch-einnehmende Auftritte zeigt sich nun umso charismatischer im neuen Programm BLACK WIDOW. Stucky gibt die Schwarze Witwe in all ihren Facetten: der männermordende Vamp findet ebenso seinen Platz wie eine Mafiosi-Mutter; die subversive Domina fasziniert, die laute Rocker-Braut amüsiert.
Verglichen mit früheren Programmen erscheint das neue geradezu opulent arrangiert. Drei Musiker aus England und den USA sind in Stuckys Netz verwickelt, verstärken es mit diversen Fäden von Punk bis Jazz. Alle haben bereits mit Tom Waits in unterschiedlichen Konstellationen gearbeitet. Erika Stucky selbst war 2011 an der internationalen Waits-Revue „Rain Dogs Revisited“ (nach seinem berühmten Album) beteiligt.
Auch wenn der Geist von Tom Waits durch einige Stücke weht, ist diese BLACK WIDOW natürlich eine typische Stucky-Show und keine reine Hommage. Pure Adaptionen würden schließlich Erika Stuckys selbständiges Naturell beleidigen. Wie in früheren Programmen vereint BLACK WIDOW Kompositionen aus Stuckys Feder, darunter neue Mafia-Songs, und dunkel gehaltene Covers bekannter Stücke der Pop-Geschichte.

 

STUCKY Portrait in Aspekte

STUCKY's Bubbles & Bangs

 

 

THE YOUNG GODS- ERIKA STUCKY-IF 6 WAS 9- LIVE AT "MOODS"


Tourdaten
Datum Land, Stadt, Venue
4-6.09.2014 DE-München, Muffathalle : Suprise-project with Miss Gomis!
11.09.2014 DE-Leipzig, Jazzclub Leipzig : w/ Ping Pong
16.09.2014 DE-Bonn, Bundeskunsthalle : Stucky - Niggli
19.09.2014 CH-Lausanne, Festivals Label Suisse : Preisverleihung Schweizer Musikpreis 2014
13.10.2014 CH-Zürich, Moods : Black Widow
14.10.2014 A-Dornbirn, tbc : Black Widow
17.10.2014 FR-Paris,
15-19.10.2014 tba-, : Black Widow
15.11.2014 CH-Eigenthal bei Luzern, Hotel Hammer : JIMI Project
19.11.2014 CH-Schaan, Theater am Kirchplatz : w/ Ping Pong
19.11.2014 LI-Schaan, Theater am Kirchplatz : w/ Ping Pong
20.11.2014 AT-Hallein, Kulturforum : w/ Ping Pong
17.12.2014 DE-Hamburg, Nochtspeicher : W/Bubbles & Bangs
18.12.2014 CH-Basel, Gare du Nord : W/Bubbles & Bangs
26.12.2014 A-Wien, Porgy & Bess : Wally und die sieben Geier!
27.12.2014 A-Nüziders, Sonnenbergsaal : Wally und die sieben Geier!
28.12.2014 DE-Hannover, Raschplatzpavillon : Wally und die sieben Geier!
30.12.2014 DE-Halle, Alte Feuerwache : Wally und die sieben Geier!
01.01.2015 D-Stuttgart, Theaterhaus : Wally und die sieben Geier!
03.01.2015 D-Freiburg, E-Werk : Wally und die sieben Geier!
08.03.2015 L-Luxembourg, Abbaye de Neumuenster   : Wally und die sieben Geier!
29.04.2015 D-Regensburg, Leerer Beutel : Black Widow
30.04.2015 D-Krefeld, Burg Linn : Black Widow


News

29.12.2013    

Erika Stucky

Erika Stucky's Black Widow Project with Michael Blair drums - David Coulter multiinst. - Terry Edwards multiinst. - Filmed at the beeflat, in PROGR Bern



09.10.2013    

On tour:

Erika Stucky - Black Widow

Erika Stucky: vocals, accordion, movies David Coulter: singing saw, violectra, bass Terry Edwards: bass, guitar, saxophone, pocket trumpet Michael Blair: drums, percussions

17.10.2013    DE-München, Unterfahrt
18.10.2013    NL-Groningen, Grand Theater
02.12.2013    DE-Nürnberg, Tafelhalle
03.12.2013    DE-Heidelberg, Karlstorbahnhof
04.12.2013    FR-Lyon, Le Transbordeur
06.12.2013    CH-Meyrin, Forum Meyrin
08.12.2013    CH-Bern, bee-flat im PROGR
09.12.2013    IT-Bolzano, Teatro Carambolage
27.12.2013    AT-Nüziders, Sonnenbergsaal
28.12.2013    DE-Frankfurt, Brotabrik
29.12.2013    DE-Reutlingen, Franz K.
30.12.2013    DE-Potsdam, Waschhaus
31.12.2013    DE-Stuttgart, Theaterhaus
01.01.2014    DE-Köln, Philharmonie
02.01.2014    DE-Koblenz, Cafe Hahn
03.01.2014    DE-Karlsruhe, Tollhaus
04.01.2014    AT-Wien, Porgy & Bess



04.10.2013    

out now:

Erika Stucky

Black Widow
CD 4590
file under: jazz
VÖ 04.10.2013
amazon.de

"Schauspieler inspirieren mich viel stärker als Musik", meint Erika Stucky. Längst dreht die Künstlerin aus Zürich für ihre Bühnenprogramme eigene Kurzfilme, und wer das Booklet ihres achten Albums "Black Widow" genau betrachtet, findet auch dort einen listigen Filmverweis. "Während wir die Stücke mischten, ist James Gandolfini gestorben", erinnert sich Erika Stucky, die ein großer Fan der Mafiaserie "The Sopranos" ist. Eine weitere Inspirationsquelle lieferte Tom Waits. 2011 war Erika Stucky an dessen "Rain Dogs"-Show beteiligt, mit David Coulter als musikalischen Leiter. Zusammen mit Coulter (Keyboards), dem Bassisten Terry Edwards und Schlagzeuger Michael Blair entstand "Black Widow" in Stockholm. Auftakt ist eine tiefschwarze, ruppige Version des Leadbelly-Klassikers "Black Betty", im weiteren Verlauf finden sich ruhige, fast versponnene Balladen ("Miles High"), Cello-Arrangements ("Easy") und Scott-Walker-Streicher ("One More"), die Sängerin selbst klingt mal wie Diamanda Galas, mal wie Judy Garland. Ein überraschend anschmiegsames, jazziges, reifes Album.

24.07.2011    

heute: Erika Stucky - beim 3sat Musemscheck um 18:30

Als Gast im Museum Rietberg in Zürich beleuchtet Erika Stucky das Thema außereuropäische Kunst ganz kreativ und spielerisch noch einmal von einer ganz anderen Seite - von der tönenden. Erika Stucky - die übrigens ganz vernarrt ist in afrikanische Masken - und natürlich auch "verkleidet" durchs Museum geht, kommentiert die stille Kunst hier auf "Stucky-Art".

3sat Museumscheck

20.07.2011    

Erika Stucky

Masken, Picknick und Musik
mit Erika Stucky im Züricher Museum Rietberg
(Nachtkultur, SWR Fernsehen)
Sendung vom Donnerstag, 21.7.2011 | 23.15 Uhr | SWR Fernsehen



22.06.2011    

Erika Stucky - The Rain Dogs Revisited

Especially brought together for this event, a prestigious band under the guidance of musical director David Coulter, the multi-instrumentalist who worked with Waits on The Black Rider, will offer a similar, although not quite identical, array of the rich instrumental variety intended by Waits. Also featured will be performances by Arthur H, The Tiger Lillies, Camille O’ Sullivan, Stef Kamil Carlens, St. Vincent, Erika Stucky.
Announced Dates:
July 10th : LYON, FRANCE / Les Nuits de Fourvière festival / Grand Théâtre Romain de Fourvière
July 11th : MONTREUX, SWITZERLAND / Montreux Jazz Festival / Miles Davis Hall
July 13th : LONDON, ENGLAND / Barbican Centre
Nov 20th : EINDHOVEN, HOLLAND / Muziekgebouw
Nov 22nd : PARIS, FRANCE / Salle Pleyel


RAIN DOGS REVISITED - ENGLISH VERSION

18.06.2011    

Erika Stucky
Stucky to go - download Erika Stucky's iPhone app for free here

Erika STucky - iPhone app

Info, Tourdaten, Videolinks und die aktuellen News direkt auf's iPhone!
Created with www.apperclass.de

22.03.2011    

Erika Stucky heute, 22.3.2011
Porträt auf 3sat - 22:25, BERG UND GEIST

Erika Stucky - Die Sängerin und Musikerin auf der Fiescheralp
Erika Stucky Die Sängerin und Musikerin auf der Fiescheralp Als Jazz-Sängerin, Jodlerin, Schauspielerin und Akkordeonistin gehört die 1962 in Kalifornien geborene Schweizerin Erika Stucky längst zur ersten Garde der internationalen Musik- und Kunstszene. ...
www.3sat.de

18.03.2011    

Out now:
Erika Stucky

Stucky Live 1985-2010
CD 4548-2
file under: Jazz
VÖ 18.03.2011

amazon.de

Anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums erscheint mit Stucky Live 1985-2010 eine Kollektion bisher unveröffentlichter Live-Tracks mit u.a. den Sophisticrats, der Bubble Family, den zahlreichen "Bones" Ray Anderson (tb), Art Baron (tb), Matt Perrine (sousaphone) Earl McIntyre (tuba), Jon Sass (tuba), Bertl Mütter (tb), der WDR Bigband unter Leitung von George Gruntz und "favourite bang" Lucas Niggli (dr).
Gemeinsam mit ihren Weggefährten, Handwerker ihrer verschiedenen Projekte, weiss Erika Stucky seit Anfang ihrer Karriere, dass ein guter Ruf nur die Hälfte des Weges bereitet. In jeder Konzertnacht muss sie mit den Erwartungen, die man an sie stellt, klarkommen. Die Diva des Jodel-Punks. Das Anti-Heidi. Alle diese Formeln, die nichts erklären, aber gerne stereotypisieren. Dabei gehört Erika Stucky zur Spezies derer, deren Kunst keinerlei Vergleich sucht. Sie hat ihr eigenes Universum geschaffen – ihre Insel. Sie weiss, dass es immer einige Minuten braucht, damit sich das Publikum, das sie noch nicht kennt, von ihr leiten lässt. Sie ist weder Madame Jodel noch Lady Rock, sie ist etwas anderes, Unerwartetes, etwas Subversives, ein Stuntgirl. Den jungen Mädchen wird geheissen hübsch zu sein, sich zurecht zu machen. Erika Stucky versucht nicht, um jeden Preis hässlich zu sein – sie ist schön, wenn sie sich ihrem Schatten überlässt. Sie ist wie Billie Holiday, frei von Eitelkeit. Einzig darum besorgt, mit ihrer Stimme das Publikum zu durchdringen. 1985 - 2010 - und vieles deutet darauf hin, dass ihr angeborener Seiltanzakt noch ungeahnte Formen einnehmen wird.




26.07.2010    

Erika Stucky Solo beim Festival Schweizgenössisch

im Radialsystem Berlin, Sa 31.07.2010, 20:00 Uhr

"Auftritt der Woche" : Interview mit Erika Stucky im Tagesspiegel vom 26.7.2010 www.tagesspiegel.de

18.04.2010    

Ballet Milk and Honey (Uraufführung) - Premiere 23.04.2010
George Gruntz, Komponist
Sinfonieorchester Basel
Richard Wherlock, Choreographien
Mit der Sängerin und Performerin Erika Stucky
Ort: Theater Basel, Grosse Bühne

In Milk and Honey spürt Richard Wherlock, der seit nunmehr acht Jahren in Basel lebt und arbeitet, dem Geist der Stadt am Rheinknie nach. Zusammen mit dem Basler Jazzmusiker und Bandleader George Gruntz – auch er ein künstlerischer Nomade auf den grossen Bühnen der Welt – begeben sie sich auf eine assoziative Reise durch Geschichte und Gegenwart. Sie werfen musikalisch wie tänzerisch Schlaglichter auf grosse historische Ereignisse in Basel und schlagen schliesslich den Bogen zur Gegenwart. Mit quasi ethnologischem Blick messen sie den Puls der Zeit, marschieren im Takt der Trommeln zur Basler Fasnacht und fragen, wie es sich als Gast und Migrant unter den Einheimischen leben lässt. Und immer wieder stossen sie auf den Rhein, der breit und träge seit ewig durch die Stadt zu fliessen scheint. Bis heute prägt der Fluss das Gesicht der Stadt.

23.04.2010 20:00 Uhr Theater Basel (Premiere)
weitere Vorstellungen:
24.04.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
30.04.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
03.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
07.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
10.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
12.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
26.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
28.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
31.05.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
04.06.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
06.06.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
08.06.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
10.06.2010   20:00 Uhr   Theater Basel
13.06.2010   16:00 Uhr   Theater Basel
17.06.2010   20:00 Uhr   Theater Basel

Mehr Info:
www.sinfonieorchesterbasel.ch
www.theater.ch



04.05.2009    

Erika Stucky

fotoart:stucky/hoekman

Bubbles & Bangs

Erica Stucky: vocals Jon Sass: tuba Lucas Niggli: drums

Berlin, Kesselhaus 20. Mai 2009 21:00 uhr
Karten: www.kesselhaus-berlin.de



12.06.2008    

Stucky & Gomis

H E R M A N A S  gemischtes doppel  

Mo 23. Juni & Di 24. Juni 2008, jeweils 20:30
Die spanische Choreografin und Tänzerin Monica Gomis und die schweizerisch-amerikanische  Sängerin Erika Stucky treffen aufeinander, improvisieren und experimentieren mit Körper und Stimme. Nach einer Woche des Kennenlernens und der gemeinsamen Proben stellen die „Schwestern im Geiste“  ihre Arbeitsergebnisse vor.

Muffathalle im Muffatwerk, Zellstr. 4, 81667 München;
Anfahrt: S-Bahn bis Rosenheimer Platz oder Isartor; 
Tramlinie 18  bis Deutsches Museum
Karten zu 17,- und 12,- Euro            
VVK über München Ticket 089/ 54 81 81 81
www.muenchenticket.de

07.06.2008    

Erika Stucky

bei arte /Metropolis - 7.Juni 2008, 20:15

„Alpenlands Extravaganz“ – Die fabelhafte Welt der Erika Stucky
Als Haarschmuck trägt sie getrocknete Schweineohren und aus ihrem kirschroten Mund erklingen eigenwillig interpretierte Hits der Popmusik: Die US-Schweizerin Erika Stucky ist expressiv, extravagant und extrovertiert. Als Schauspielerin, Sängerin und Musikkabarettistin erobert sie gerade die Bühnen dieser Welt und die Herzen ihres Publikums. Für Metropolis besuchen wir Erika Stucky und werfen einen neugierigen Blick in ihre faszinierende Welt.
Stream anschauen: www.arte.tv/de/kunst-musik/metropolis/

30.03.2008    

Erika Stucky

© Gina Folly

Erika Stucky on tour mit BUBBLES & BANGS
Jon Sass - tuba und Lucas Niggli - percussion
10. - 19. April 2008 

24.03.2008    

Erika Stucky ist als musikalischer Ehrengast eingeladen zum
Theatertreffen 2008 in Berlin
Das einmalige Konzert von Erika Stucky mit ihrem aktuellen Programm „Suicidal Yodels“ (mit Jon Sass - Tuba und Sebastian Fuchsberger - Posaune) im Rahmen des Theatertreffens 2008 findet am Freitag, den 9. Mai um 22.30 Uhr im Haus der Berliner Festspiele statt.

Kartenbestellung ab Anfang April über Bestellcoupon unter www.theatertreffen-berlin.de oder telefonisch unter Tel (030) 254 89-100.

25.02.2008    

Erika Stucky
Portait auf arte - "Die Nacht/La Nuit" 26. Februar 2008



06.12.2007    

Erika Stucky
"Im Herzen erwischt
Erika Stucky singt und erjodelt sich den Schweizer Blues wunderbar traurig ..." mehr
Die Zeit, Konrad Heidkamp, 06.12.2007

07.11.2007    

Erika Stucky

Erika Stucky - Kippende Kehlköpfe
Beim Jodeln geht's hoch hinaus, eine Oktave nach oben wenigstens. Und damit kommen wir zu Erika Stucky! ...
weiterlesen in Jazzthetik, November 2007, Feature von Henry Altmann

24.10.2007    

Erika Stucky

"Die Anti-Heidi
Wer bei Jodelmusik an Gwen Stefani denkt, hat Erika Stucky noch nicht gehört. „Suicidal Yodels“ überschreitet nicht selten die Grenzen zum Wahnsinn. Lust auf die vielleicht großartigste musikalische Irritation seit Jahren? ... mehr
www.focus.de, Alben der Woche, 23.10.07, Henrik John Hohl

17.10.2007    

Erika Stucky

"Was Jodeln mit Selbstmord zu tun hat, erklärt Erika Stucky vor ihrem Auftritt im Ballhaus in Kreuzberg, live im radioeins Studio im Admiralspalast."
Interview mit Erika Stucky bei Radio 1 -> hier hören

08.10.2007    

Erika Stucky

Record Release Konzert 17.10. Berlin, Ballhaus Naunynstr


Premiere "Heimatklänge" 11.10. Berlin, Delphi Kino



19.08.2007    

ARTE TV: ROOTS 67: Erika Stucky - Whiter shade of pale + If 6 was 9

Dienstag / Tuesday 21.08.07 : 00.20 - Roots 67

Schaut man auf das Jahr 1967 zurück und stöbert ein wenig in der Musikgeschichte, wird schnell klar, dass dieses legendäre Jahr unzählige Stars und unvergessliche Songs hervorgebracht hat. Paul Ouazan hat sich für ARTE daran gemacht 20 Titel auszuwählen und legt mit Künstlern von heute die musikalischen Perlen von einst wieder auf.

Preview & prelistening



14.04.2007    

Sina & Stucky

"Toluheischis Vorläbu" - ein Multimediaspektakel

Donnerstag, 17. Mai, 21:00 Uhr
Eberswalde, Wald-Solar-Heim

Erika Stucky (voc) - Sina (voc) - John Sass (tuba)
Zwei Schwestern im Geiste, zwei Powerfrauen aus dem Wallis und beide haben großen Erfolg mit dem, was sie machen. So ist Sina die erfolgreichste Schweizer Mundartsängerin (alle ihrer fünf Poprock-Alben haben Gold- oder Platinstatus!) und die Jazzsängerin Erika Stucky wird auf Europas Festivals zwischen Petersburg und Rom gefeiert. Im Mittelpunkt ihres abendfüllenden Programms stehen selbstgedrehte Super-8- und Videofilme, die live vertont werden. Sina & Stucky auf der Suche nach ihrer verlorenen Mutter in einer Walliser Kapelle. Sina & Stucky als Hebammen, die eine Bäuerin entbinden. Sina & Stucky entführt von den Lötschentaler Tschäggätä. Sina & Stucky als Bondgirls in einem Istanbuler Hotel. Dazu Songs: witzig, abstrakt, surreal, schräg und aufregend, was die Bergwelt mit ihren Sagen als Material eben so hergibt. Das ist neu und spannend und verlangt von den Zuschauern immer wieder, sich überraschen und verzaubern zu lassen. Und lachen kann man, auch wenn dieses Lachen manchmal im Halse stecken bleibt. Die Konzerte von Sina & Stucky sind eine Mischung aus Popshow, Kabarett, Jazzabend und Trash-Event.



02.04.2007    

Erika Stucky & BAND Play the Music of Jimi Hendrix

Christy Doran (g), Erika Stucky (voc), Melvin Gibbs (e-b), Fredy Studer (dr)
Auf Tournee 18.-29.4.2007 (siehe Tourdaten)
Info download pdf

23.03.2007    

Erika Stucky

ZDF aspekte 23.03.2007, 22:30
Swiss Voodoo
Ein Porträt des Stimmwunders Erika Stucky

Beitrag anschauen

Sie ist das Ergebnis eines Kulturschocks. Aufgewachsen im Herzen der Hippie-Bewegung, im San Francisco der 60er Jahre, kommt Erika Stucky als 10-Jährige ins Oberwallis in der Schweiz.
Nachlesen unter www.zdf.de, download pdf

01.02.2007    

Erika Stucky

HEIMATKLÄNGE  - vom Juchzen und andern Gesängen
Regie: Stefan Schwietert

Was hat Babygeschrei mit dem Echo eines Jodlers im Gebirge gemeinsam, was der Kopfton eines Mönchs mit der Bühnenshow eines Vokalartisten? Die Antwort lautet: die Stimme. "Heimatklänge" ist ein Film über dieses ursprünglichste aller Instrumente. Im Zentrum des Films stehen drei außergewöhnliche Musiker aus dem Alpenraum, - Erika Stucky  -   Noldi Alder  -  Christian Zehnder -, deren Klangkosmos weit über das hinausreicht, was wir als Gesang bezeichnen würden. In ihrer Auseinandersetzung mit den archaischen Traditionen der alpenländischen Musik wird die Bergwelt mit ihren mächtigen Naturschauspielen ebenso zur Bühne, wie die Landschaften und Geräuschkulissen der modernen Lebenswelt.
Weitere Infos unter www.heimatklaenge.ch
Presse Info: download

Screening Dates von HEIMATKLAENGE
bei den Filmfestspielen 2007 in Berlin:

12.02.07 10:00 CinemaxX5 (press screening) EN
13.02.07 21:30 Delphi-Filmpalast EN
14.02.07 12:30 CineStar 8 EN
16.02.07 13:15 Arsenal EN
17.02.07 22:15 Cubix 9



30.11.2006    

Erika Stucky

Megaverrückte Geschichten
Für das Projekt "HonkyStonky" haben sich zwei grosse Bühnenladys zusammengetan. Gardi "Tausendsassa" Hutter hat mit ihren Kinderbüchern die Geschichte geliefert, und die eigenwillige Jazzlady Erika Stucky hat die musikalische Vertonung vorgenommen. ...mehr

27.04.2006    

Carla Bley mit spektakulärer Jazzoper in der Philharmonie Essen

Gleich 3 Traumton Künstler sind beteiligt an der Aufführung von Carla Bley's "Escalator over the Hill" in Essen
" ... In der Philharmonie Essen ist "Escalator over the Hill" in sensationeller Besetzung zu erleben: Unter Carla Bleys Leitung lassen international renommierte Solisten das surreale Melodram wieder auferstehen und den musikalischen Meilenstein der 70er Jahre neu erfahrbar werden. So wird David Moss, einer der innovativsten Sänger und Perkussionisten der Jazz-Szene weltweit, die Parts des Erzählers, des David, sowie des Cecil Clark und den Perkussionspart übernehmen und damit ein Spektrum an darstellerischer Vielfalt zeigen, das weit über die Uraufführung hinausgeht. Andere Stars der Uraufführung wie Linda Sharrock und Ramesh Shotham bleiben ihrem Originalpart treu und finden sich neben faszinierenden jungen Kollegen der Jazzszene wie Michael Schiefel, Erika Stucky, Claudio Puntin, Wolfgang Puschnig oder Christian und Wolfgang Muthspiel wieder. ... "
Ausführliches info unter www.theaterkanal.de



28.12.2005    

Erika Stucky

cd-kritik.de wählt Erika Stucky's CD Princess zum besten Album 2005 in der Sparte Experimental.

  • "Erika Stucky ist eine Märchenerzählerin, ein Clown, eine Prinzessin auf der Erbse und eine Domina, die energisch zupacken kann, vor allem ist sie eine königliche Sängerin, die im Crossover aus Pop und Jazz ihre eigene Form gefunden und ein herzzerreißend schönes Album gemacht hat."
    www.cd-kritik.de >>



04.12.2005    

Erika Stucky

ist ab heute auf Tournee mit Doran-Stucky-Studer-Tacuma: "Jimi ".

  • "Vollkommen unwiderstehlich"
    Jazzpodium, 12/2005
Das Programm in der Besetzung Doran, Stucky, Studer, Clark CD "Jimi" ist soeben bei Doublemoon erschienen und erhältlich bei amazon.de.



11.04.2005    

Out now:

Erika Stucky

Princess

CD 4481-2
file under Jazz/Stucky
VÖ 11.4.2005

  Fearless

  • "... ausnahmslos großartig. ... ihre Cover-Versionen von Michael Jackson, Elvis Presley, aber auch ihre eigenen Werke, sind Genuss pur."
    Jazzeitung, Andreas Kolb, 4/2005

  • " Niemand geht Songs so ans Innenleben wie Erika Stucky. Sie seziert Jazzklassiker, Pophits oder Volkslieder auf höchst charmante und eigensinnige Weise und macht sie zu faszinierenden, feinen, persönlichen Pretiosen. ... Wer das Zuhören nicht verlernt hat, wird hier aufs Gelungenste verwöhnt."
    Berliner Morgenpost, pem, 16.4.05

iTunes

 



Biographie

USA/CH * 1962

S i x t i e s :
Geburt in San Francisco. CH-Eltern. Flower-Power, Picknicks der Grosssippe Stucky im Golden Gate Park.
Musikalische Einflüsse: The Monkees, Nancy Sinatra, Donovan, Musical „Hair“.

S e v e n t i e s :
Ü bersiedlung der Family Stucky ins Oberwallis. Kulturschock. Trachtenverein, Cervelatbraten.
Musikalische Einflüsse: D‘Bossbuebe, Trio Eugster, Radio Beromünster, Jodelchöre.

E i g h t i e s :
Ausbildung in Paris: C.I.M. Jazzschule Gesangsausbildung.
Atelier Théâtre Serge Martin. Schauspielausbildung.
Camera Acting, Advanced Acting am State College San Francisco.
1985-91 „The Sophisticrats“ Vier Frauenstimmen und ein Bassist. 2 LPs / CDs
„ Four Singers & Bass“ COD 38010
„ We love you „ COD 38019
div. Auszeichnungen (Cannes, Lyon, St. Gervais), ca. 500 Auftritte, TV-Shows, Tourneen in Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, Oesterreich, Zimbabwe, Namibia, Botswana ...

N i n e t i e s :
1991 Gründung von „Bubble-Town“.
CD-Production „Outländisch“ MGB CD 9601
1994 Vokalsolistin der George Gruntz Concert Jazz Band. Jazzfestival Berlin.
Tourneen in der Schweiz, Deutschland und Russland.
Tournee und Aufnahmen mit der Big Band des Westdeutschen Rundfunks mit George Gruntz und Dino Saluzzi.
1997 Gründung des Trios „Mrs.Bubble & Bones“.
CD-Produktion Ohrewürm. Volume1 und 3 mit Bubble-Town und im Duo mit Ray Anderson.
Mitwirkung bei: WonderbraZH, Girl-Group, Roots-Alphornprojekt, div. Musicals.
1998 Kulturauszeichnung. Werkjahr der Stadt Zürich.
1998/99 Wohnort in Brooklyn, NY. Premiere mit neuem Programm „Mrs.Bubble“ in der Knitting Factory, NY.
1999 WDR & George Gruntz Big Band, Studioaufnahmen und Konzerte in Köln.
CH/D Tournee mit „Mrs. Bubble & Bones“-Trio
CH/D Tournee mit Girl-Group

2000:
Februar CH/D/A Tournee mit „Mrs. Bubble & Bones“ Erika Stucky / Ray Anderson / Art Baron
September Jazzfestival Willisau „International Alphornprojekt“ Erika Stucky / Hans Kennel / Ray Anderson / TomVarner / Bob Stewart
Oktober Musikalische Leitung für „Helges Leben“ am Schauspielhaus Bochum
November Tournee CH, D, A „Mrs. Bubble & Bones“ Erika Stucky / Art Baron / José Davila

2001:
Februar CD Aufnahmen in NewYork mit „Bubbles & Bones“ ( Anderson/Baron/Davila)
April/Mai D/A/CH Tour mit International Alphorn Orchestra (Kennel/Baron/Varner/Stewart)
Mai Tournee mit Bubbles & Roots (Morgenthaler/Pedretti/Niggli)
Juni 26. Mülheimer Theatertage NRW als „Frau Gott“ in Bergs „Helges Leben“
Juli CD-Aufnahmen im Radiostudio Zürich mit Geoge Gruntz und Dino Saluzzi
August Alpentöne mit Kennel, Legler und den Heuis-Sisters
September Ägypten-Tournee mit Bubbles & Roots (Morgenthaler/Pedretti/Horrisberger)
November CD-Release und Tour „Mrs.Bubble & Bones“
Dezember D/A/CH Tournee mit „Bubbles & Roots“ (Morgenthaler/Pedretti/Niggli)

2002:
April Tournee mit „Eurobubbles“ (Jon Sass/ Bertl Mütter)
Mai Eröffnung Expo 02 Schweizer Landesausstellung mit Morgenthaler/Pedretti/Niggli
August Projekt: Big Band George Gruntz , Lausanne
Oktober Tournee mit „Mrs. Bubbles & Bones“ ( Stucky/Baron/Davila)

2003:
März/April CD Aufnahmen „Lovebites“ (VÖ September 2003)
April Tournee mit „Eurobubbles“ (Jon Sass/ Bertl Mütter)
April/Mai Tournee Sina und Stucky / Toluheischis Vorläbu
September VÖ CD „Lovebites“
Oktober CD-Release und Tour „Lovebites“

2004:
Tournee „Eurobubbles“ (Jon Sass/ Bertl Mütter) D,CH, NL, F, I
Tournee "Stucky & Roots of Communication" (Morgenthaler/Pedretti/Horrisberger) D. CH
Tournee "Stucky & Jimi Hendrix Project" ( Erika Stucky – voc, Christy Doran – guitar, Kim Clarke - bass, Fredy Studer – drums) I, CH, A. G. F
Aufnahmen CD "Princess" Mrs. Bubbles & Bones" & Knut Jensen (Wien/Berlin) November

2004/05
Tourneen mit „Bubbles & Bones“, „Stucky & the Roots of Communication“ und dm „Jimi Hendrix-Project“ in der Schweiz, Deuschland, Holland, Italien und Frankreich
Veröffentlichung ihre 3. Albums „ Princess“ und Arbeit mit Stefan Schwietert an enem Film Projekt.

2006
Tiourneen mit verschiedenen Projekten: Sina & Stucky (Wild - Dances and Stories from Wallis), Low Life (mit Matt Perrine (Sousaphone) und Jon Sass ( Tuba) ) Princess (mit Bertl Mütter (Posaune) und Jon Sass ( Tuba), Das Woodstock Projekt mit den Young Gods, Jimi Hendrix Project (mit Christy Doran (Gitarre), Fredy Studer (Schlagzeug) Jamaaladeen Tacuma (Bass)), US Tournee mit Roots of Communication.
Honky Stonky Musical mit Gardi Hutter.

2007
Ausgedehnte Tourneen wie 2006, Aufnahmen des 4. albums „Suicidal Yodels“, Veröffentlichung am 12. Oktober auf Traumton Records. Stefan Schwietert’s Dokumtntarfilm „Heimatklänge – Echoes of Home“, wird während des Berliner Film Fests im Januar präsentiert. Der Soundtrack zu „Heimatklänge“ erscheint im Oktober bei Traumton.
Tourneen mit Sebastian Fuchsberger und Jon Sass - „Suicidal Yodels“, Tournee mit dem Jimi Hendrix Project (mit Christy Doran (Gitarre), Fredy Studer (Schlagzeug) Jamaaladeen Tacuma (Bass)).





[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home