Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



traumton.radio
   Patty Moon: Clouds Inside: Release-Informationen

[Tracks]   [Infos]    [Pressematerial]   [CD bestellen]



VÖ: 15.10.2004
EAN/UPC: 705304515426
Traumton CD: 4476

Die Freiburger Band Patty Moon ist Emotion pur, schwere Beats und eine betörende Stimme, der man sich kaum zu entziehen kann.

"clouds inside" , der Titel des Debut-Albums von Patty Moon ist eine merkwürdig anmutende Metapher, die unwillkürlich Fragen aufwirft: Was sind das für Wolken? Sind es solche, die den Himmel verdunkeln und drohende Stürme ankündigen? Solche, die vorbeiziehen wie ein flüchtiger Gedanke? Solche, die majestätisch und anmutig am Firmament zu Seiten des Sonnenkönigs residieren? Oder sind es federleichte Traumkissen, auf denen man dem Alltag entschweben kann?

1998 begann das musikalische Rendezvous von Patty Moon und dem Komponisten und Musiker Tobias Schwab. Sie komponiert, singt, textet. Er arrangiert, produziert, feilt. Heimstudio nächtelang. Nerven sampeln. Viele ihrer Stücke sind einfach da, sagt Patty. Text und Musik: plötzlich eingefangene Momente oder, wie sie es nennt, "Wohnzimmerimpressionen", die sich von innen nach außen bewegen. Die Symbiose zwischen Pattys ganz eigenen Melodien und Harmonien und der Soundbesessenheit von Tobias Schwab ist das, was die beiden "ihre Musik" nennen.

Und die ist ein abenteuerlicher Klangkosmos, der vom analogen Knistern bis hin zum opulenten Orchesterarrangement reicht. Weitläufige harmonische Bögen tragen die Emotionen, die Sehnsucht in "Second winter", die Rückkehr auf den Boden der Tatsachen in "Horses getting weak". Das 6-Minuten-Opus "Humming", Hingabe an die Selbstvergessenheit, baut mit nur zwei Akkorden berstende Spannung auf und die Entfremdung im eigenen Gedankenfluß bei "Stop and Go" klingt wie der Soundtrack zu einem futuristischer Italo-Western. Und über allem steht die Stimme von Patty Moon. Betörend gebündelte Emotion, warm und erdig zuweilen, dann wieder zerbrechlich und verklärt und immer klar und präsent. Eine Stimme, die Gedankenfluten lostritt und der man jedes Wort glaubt. Ihre Texte blühen von merkwürdigen Metaphern, wie sie der Albumtitel schon vorwegnimmt, kreisen um Traurigkeit, Geborgenheit, Ironie, Flüchtigkeit. Die Worte rotieren im Gravitationsfeld zwischen Abgrund und selbstverständlicher Heiterkeit, was sich wohl nur mit gutem Willen als "Melancholie" beschreiben lässt: Wohnzimmerimpressionen eben.

Bald umfaßt ihr Repertoire mehr als 50 Songs. Einige Tracks aus dem Heimstudio kursieren im virtuellen All, landen auf Tapes und selbstgebrannten CDs. 1999 wird Mario Thaler auf die beiden aufmerksam. Der Notwist-Produzent lädt Patty Moon ins Uphon Studio nach Weilheim ein und produziert einige Songs für ein Demo. Bestandsaufnahme. Ausgangspunkt für weitere Exkursionen. Für vier Songs schreibt Tobias Arrangements für Streichorchester, die er mit der Holst-Sinfonietta aus Freiburg produziert und die noch in den neuesten Inkarnationen der Songs zu genießen sind; besonders puristisch und eindrucksvoll zu hören bei "Me and the moon": Stimme, Streichorchester, Bowed-Guitar - mehr braucht es nicht, um einen Schauer über den Rücken zu jagen.

2002 erscheint die Ep "mister sky" in Eigenregie. Es folgen Auskopplungen auf den Samplern "Voices from heaven", "Mystic spirits" und "Best bands of Freiburg", wo Patty Moon sich neben Namen wie Moby, Goldfrapp, Wolfsheim oder Fiona Apple in bester Gesellschaft befinden. Die Reaktionen ermutigen zum Weitermachen. Vergleiche mit Goldfrapp oder Portishead schmeicheln und provozieren doch immer auch ein "aber": Patty Moon geht es um ihre eigenen musikalisch klanglichen Visionen.

Merkwürdig kommt es ihnen nun vor, bei der Veröffentlichung von "clouds inside" von einer Debut-CD zu sprechen, "mister sky", "harmony", "borderline", "second winter" existieren auch in ganz anderen Versionen. Flüchtig. Jetzt müssen ihre Identität beweisen. Grund genug, das live wieder neu zu inszenieren: einmal als Duo, mit dem Patty Moon ihre Songs weitestgehend digital reproduzieren oder im Quartett mit Electronics, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Cello, das sich den Herausforderungen handgemachter Umsetzungen stellt. Aber: die Songs bleiben dieselben, behaupten sich in den unterschiedlichsten Formationen. Live oder auf CD, Patty Moon kreist um die Wurzeln der Vitalität im vollen Bewußtsein um deren Brüchigkeit. Zerbrechlichkeit als Herausforderung.

Es lohnt sich "clouds inside" mehrmals zu hören, denn schon beim zweiten Hören stellt sich das Gefühl anmutiger Vertrautheit ein, als hätte man etwas lange Gesuchtes endlich gefunden.


© Traumton Records, Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten



[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home