Alle News
Alle Künstler
Alle CDs
Alle Tourdaten



traumton.radio
   Maybebop: Monumental: Release-Informationen

[Tracks]   [Infos]    [Pressematerial]   [CD bestellen]



VÖ: 23.11.2012
EAN/UPC: 705304457825
Traumton CD: 4578

A-cappella im sinfonischen Gewand:
„ MAYBEBOP MONUMENTAL“ –
VIER STIMMEN UND EIN ORCHESTER

Normalerweise kommt MAYBEBOP ganz ohne Instrumente aus, aber zum runden Geburtstag durfte es etwas mehr sein. Die a-cappella-Kultband aus Hannover hatte sich zum zehnjährigen Band-Jubiläum einen Wunsch erfüllt: einmal ihre ansonsten als Vokal-Quartett präsentieren Songs in einem großen Orchester eingebettet zu singen. Das NDR-Pops-Orchestra – alias NDR-Radiophilharmonie – ein mit 80 Musikern erfolgreicher Klangkörper, erfüllte den Wunsch der MAYBEBOP-Protagonisten Oliver Gies, Sebastian Schröder, Jan Bürger und Lukas Teske.
NDR-Pops-Orchestra-Dirigent Enrique Ugarte hatte zusammen mit dem musikalischen Mastermind der a-cappella-Formation, Oliver Gies, die Hits aus der zehnjährigen Band-History von MAYBEBOP für sein Orchester in filigrane Arrangements umgesetzt. All die Instrumente – und dazu noch viele Extras -, die MAYBEBOP in den vielhundert Konzerten ihrer Karriere allein mit ihren Stimmen intonierten, werden nun in voluminösen musikalischen Meisterwerken präsentiert. Zu hören auf der aktuellen CD „MAYBEBOP MONUMENTAL“.
Die Evergreens aus dem a-cappella-Archiv wie „Gummibaum“, „Fpaniff“, „Ebenbild“ oder „Superheld“ bringen durch die Big-Band-Arrangements den Pop der Songs zum Glühen. Die teilweise dezenten, manchmal auch opulenten Arrangements hingegen veredeln die Bestseller wie „Die Gedanken sind frei“, „Was uns verbindet“, „Stilles Lied“, „Kuscheln, Sex und Händchenhalten“ und das grandiose Goethe-Lied „Es war ein König von Thule“ – der Bass von Sebastian Schröder eingebettet in einen drum’n’bass-Teppich. Unvergessene Meisterwerke von MAYBEBOP ergänzen den monumentalen Hörgenuss: „Schwarz oder weiß“, „Auf mich herab“, „Unzulänglich“, „Praeludium“ und „Boys in the Bassbus“, abgerundet durch geniale Sprech-Intermezzi wie „Der Antichrist“.
Das NDR Pops Orchestra begleitet die vier Sänger nicht nur, es setzt auch immer wieder starke, eigene Akzente. Mal durch wilde Läufe bei den Streichern, explosive, staccatoartige Bläser oder gefühlvolle Querflötentöne. Dabei passt sich die Klangfarbe stets dem Temperament der MAYBEBOP-Songs an, die oft frech und forsch, ironisch und parodistisch sind. Es ist ein wunderbares Zusammenspiel zwischen dem Orchestra und den vier Sängern.
„ MAYBEBOP MONUMENTAL“ ist ein außergewöhnliches a-cappella-Dokument auf CD. Es festigt den Ruhm der Kultband als Ausnahmephänomen in der Musikwelt.



[nach oben] [zurück]



© Traumton 1998 - 2007 ::: Impressum ::: ::: home